Player laden ...

Coalmine | Excessocenus

Publiziert am 30. Januar 2018

Ist das wahr? Ungläubigkeit ist oft die erste Reaktion auf die Fotografien von Cristina de Middel und Bruno Morais.
Sie sind Pioniere im Bereich der erweiterten Fotografie. Die Bilder der Spanierin Cristina de Middel und des Brasilianers Bruno Morais sind eine Mischung aus dokumentarischer und fiktionaler Fotografie. In rund vierzig Fotografien inszenieren die beiden eine Reihe von Konsum- und Wohlstandsexzessen. Die Absurdität des Dargestellten ist dabei ihr primäres Stilmittel, um Fragen über den Stand der Dinge unserer Welt zu stellen.

Coalmine Winterthur | «EXCESSOCENUS» | Cristina de Middel & Bruno Morais | 19. Januar bis 07. April 2018 | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 19 Uhr, Samstag: 11 bis 16 Uhr, Sonntag geschlossen

Weitere Links

Webseite Cristina de Middel | Webseite Bruno Morais

Dokumentarisch und Fiktional
Mit einer am Dokumentarischen orientierten Bildsprache verunsichert und amüsiert Cristina de Middel die Betrachter. Ihre Bilderzählungen sind reich an Einfallsreichtum und Gestaltungskraft, kreisen aber meist um eine ernste Thematik. Sie verknüpft darin das soziale Engagement einer humanistischen Concerned Photography mit dem Anspruch künstlerischer Autonomie. Innerhalb weniger Jahre ist Cristina de Middel so zur stilbildenden Vorreiterin einer erweiterten Fotografie geworden, die Intuition und geistreiche Fantasie nutzt, um die Funktion von Narrativen in Zeiten des Postfaktischen zu erkunden.

Das Zeitalter des Exzesses
Mit der Industrialisierung hat die Menschheit gemäss Wissenschaftlern ein neues Zeitalter eingeläutet: das Anthropozän. In dieser Epoche ist der Mensch zum wichtigsten Einflussfaktor auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse unseres Planeten geworden. Mit dem «Exzessozän», so konstatieren de Middel und Morais, folgen wir heute einer Ideologie, die für unser eigenes Überleben zur Bedrohung geworden ist. Trotz der katastrophalen Begleiterscheinungen dient das westliche Wohlstandsmodell vielen Ländern des globalen Südens als Blaupause. Afrika giert nach Wachstum und wurde zum wichtigen Absatzmarkt für Billigware und elektronische Produkte, die mit toxischen Stoffen belastet sind.

Fiktion als Stilmittel
De Middel und Morais interessieren sich für die Konsequenzen solcher makroökonomischen Prozesse im Alltag der Menschen Afrikas. Dazu gestalteten sie Bilder zu verschiedenen Ausbeutungsexzessen, in den Bereichen Rohstoffabbau, Energieverschwendung, Überfischung oder Massentourismus. Ihre Bildideen setzten sie mit Zufallsbekanntschaften in Mozambik um, im Bestreben, die Probleme von der globalen auf die lokale oder individuelle Ebene zu übersetzen. Mit den so entstandenen surrealen Inszenierungen gelingt den Künstlern zweierlei: prägnante Bilder für anthropogene Umwelteinflüsse zu schaffen, die durch ihre ikonische Kraft hoch ästhetisch und einprägsam sind. Und die unproduktive Polarität von Dokumentation und Inszenierung in Frage zu stellen, die das Nachdenken über Fotografie bestimmt. Das Vermittelnde, Indirekte und Gestaltende ist für sie kein Defizit des Dokumentarischen, sondern der Schlüssel zu Erzählungen, die die Menschen unmittelbar ansprechen. «Man muss erfinderisch sein, mit einem Sinn für Humor, um wirklich zu verstehen, was vor sich geht», so Cristina de Middel. «Dafür nutzen wir Fiktion, Fantasie, Ironie und Geschichte. Es gibt keine eindeutigen Wahrheiten, und so können auch wir nicht eindeutig sein.»

Die Ausstellung als eine Art Kampagne
Die Thematik des Exzesses wird in der Ausstellung konsequent fortgeführt. Anstelle von gerahmten Kunstdrucken kommen kommerzielle Bildträger und Werbematerialien zum Einsatz, wie sie Online-Druckereien weltweit anbieten. Bedruckte Tapeten, Poster, Flyer, Kalender, Mausmatten, Sticker und Stofftaschen addieren sich zu einer visuellen Kakophonie – zu einer aufdringlichen Werbemaschine, die ihr Glücksversprechen unaufhörlich wiederholt. Eine eigens aufgesetzte Website belästigt die Besucher mit Pop-up-Fenstern, hinter denen jeglicher Inhalt verschwindet. Die Ausstellung wird so zum Trojanischen Pferd: Sie besticht durch ihre Opulenz und ikonische Kraft, entwertet sich aber in der Summe sogleich wieder.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Rhy Art Fair Basel 2018 | International Artist PositionsMit Wettbewerb

Begegnungsraum für Kunst im Basler Rhypark.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Aargauischer Kunstverein

Der Aargauesche Kunstverein gilt als grösster und älteste Kunstverein der Schweiz.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen, Kulturpolitik

Historisches Museum Baden | Gesichter. Ein Blick hinter die Fassade

Eine Ausstellung, die uns tief in die Augen schaut und uns zeigt, was in unseren Gesichtern alles sichtbar ist.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum St.Gallen | Maria Lassnig | Be-Ziehungen

«Maria Lassnig ist ein Monument der Kunstgeschichte.»
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Bündner Kunstmuseum | Sammlungszuwachs

Das Bündner Kunstmuseum kann sich über grossartige neue Dauerleihgaben aus dem Nachlass eines wichtigen Schweizer Sammlers freuen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Kunsthalle Luzern | Löwendenkmal 21

Mark Twain nannte es das traurigste und bewegendste Stück Stein der Welt. Der Luzerner Löwe wird 200 Jahre alt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Ferdinand Hodler – Alberto Giacometti. Eine Begegnung

Das Kunst Museum Winterthur vereint erstmals überhaupt die beiden Grossen der Schweizer Kunst des 20. Jahrhunderts in einer Ausstellung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Friedhof Forum Zürich | Sterben Sie wohl. Illustrationen und Objekte zum Tod

Eine befreite, unvoreingenommene Auseinandersetzung mit einem der wichtigsten Themen des Lebens: dem Tod.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Kunsthaus Zürich | Fashion Drive - Extreme Mode in der Kunst

Von Schlitzmode und opulenten Rüstungen bis Punk und Latex. Das Kunsthaus Zürich feiert Grenzgänge zwischen Mode, Kunst und Macht.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Festivals

Bieler Fototage 2018 | Glück

Ein Versuchslabor der zeitgenössischen Fotografie. Unter neuer Führung setzt die 22. Ausgabe der Bieler Fototage auf frische Synergien.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Haus für Kunst Uri | Frühlingserwachen

Das Kunsthaus Uri zeigt frühe Arbeiten des Urner Künstlers Heinrich Danioth sowie Eduard, Ernst und Max Gubler.
Mehr
Kunst | Fotografie

Stiftung Binz39 Zürich | fields of disappearance

Künstler*innen setzen sich mit der Vergänglichkeit und ihren Körpern auseinander.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Sankturbanhof Sursee | Aktuelle Kunst 2018 | Luzerner Landschaft

Gute zeitgenössische Kunst, abseits der grossen Städte, das bietet «Aktuelle Kunst 2018» im Sankturbanhof Sursee.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Entlebucher Kunstverein

Ein kleiner, aber umtriebiger Verein bringt zeitgenössische Kunst unter die Entlebucher …
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunsthaus Zug | «Wien zu Europa - Klimt und Schiele zu Léger und Klee in der Sammlung»

Hier Klimts blumige Traumwelt, dort Bilder von Furcht und Hässlichkeit - in Zug zeigt eine Ausstellung verschiedene Tonalitäten der Wiener Moderne.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunsthaus Zürich | Abraham Cruzvillegas

Architektur als Ausdruck gesellschaftlicher Verhältnisse. Der grosse Ausstellungssaal im Kunsthaus Zürich wird zu einer Werkstatt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Bündner Kunstmuseum Chur | Gaudenz Signorell | Carte de Visite

«Ich empfinde Farbe auch in schwarz-weiss Fotografien.» Das Bündner Kunstmuseum zeigt einen Magier des fotografischen Bildes.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Schweizerische Nationalbibliothek | Parkett

Eine der wichtigsten Schweizer Kunstpublikationen endete letztes Jahr. Nun ehrt die Schweizer Nationalbibliothek sie mit einer Ausstellung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten | Women

"Müssen Frauen nackt sein, um ins Museum zu kommen?" fragten die Guerilla Girls 1989. Das Kunst Museum Winterthur schliesst sich der Frage an.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Bettina Pousttchi | Protection

«Architektur ist etwas, das unser Leben verändert. Meist dadurch, dass sie existiert. Aber manchmal auch dadurch, dass sie nicht mehr existiert.»
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau | Alles fliesst | Neue Kollektion - Die Sammlung wächst

Dies ist gute Kunst - oder? Anhand der neu beschafften Werke der letzten drei Jahre lädt das Thurgauer Kunstmuseum zu einer Debatte ein.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Luzern | Taryn Simon – Shouting is Under Calling

Taryn Simons Werke sind hochpolitisch und fundiert recherchiert. Nichtsdestotrotz berühren sie den Betrachter auch ästhetisch.
Mehr
Theater-Szene, Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Kunstmuseum Luzern | Vereinslokal Utopia

Mit Vereinslokal Utopia wird zum 50-jährigen Jubiläum des Kleintheaters Luzern ein Zukunftslabor im Kunstmuseum Luzern eingerichtet.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunsthaus Glarus | Ausstellung «We, on the Other Hand, Can Do Everything Remotely»

Cupcakes und bemalte Eier, flauschige Interieurs, fremdartig Vertrautes sind Teil der Motivwelt von Künstlerin Marta Riniker.
Mehr
Kunst | Fotografie

Fotomuseum Winterthur | Balthasar Burkhard

Retrospektive für den grossen Schweizer Fotografen
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Sollbruchstelle | Projekt 04

Kunst am sterbenden Bau, das ist die «Sollbruchstelle». Sie feiert den kurzen Moment der Freiheit zwischen Altbau, Abriss und Neubau.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Portrait | Al Meier

Zeichnung, Objekt, Malerei oder Installation? Al Meiers künstlerischer Prozess beginnt bei den Inhalten und findet von da aus zum geeigneten Material.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Katinka Bock – Sonar / Tomorrow’s Sculpture | Räume besetzen – Werke von Bildhauerinnen

Jungen Kunstschaffenden Raum geben und vermehrt den Fokus auf weibliche Positionen legen, genau das will Konrad Bitterli, der neue Museumsdirektor.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthalle Luzern | Aus Strom

Mit viel Power, Lärm und Bewegung startet die Kunsthalle Luzern ins neue Jahr.
Mehr
Architektur | Design

Foundation Award 2018 | Alma Maki Architekten Basel

Das Basler Architekturbüro Alma Maki gewinnt den Foundation Award 2018.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Kunsthaus Zürich | Jahresprogramm 2018

Neue Strukturen, populäre Themen und ein Programm mit grossen Namen sollen 2018 den Aufschwung bringen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein, Ausstellungen

CH-Kunstverein | Portrait Förderverein Thun

Ein Verein, der im Hintergrund steht und Grosses leistet.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Helvetia Art Foyer | huber.huber: «Save Our Souls»

Das Zürcher Künstlerduo huber.huber zeigt Installationen, Fotografien und Objekte. Ihr Thema: Rettet unsere Seelen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Zimmermannhaus Brugg | Wenn es dunkel wird

Pat Noser malt Kriegshelden und entlarvt mediale Bilder. Paul Takács erforscht in seiner Kunst Erinnerungen als Spuren und Reliquien.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Caro Niederer «Good Life Ceramics»

«Ich möchte in meiner Arbeit soziale Orte kreieren» Ein Kinosaal und ein Café dienen als gelebte Installation, die sich ständig weiterentwickelt.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Kunstverein Frauenfeld

Eine Gruppe engagierter Leute organisert Ausstellungen, Exkursionen und Vorträge. Der Kunstverein Frauenfeld ist Freiwilligenarbeit pur.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Kunstverein Biel

Wollten Sie schon immer einen echten Jasper Johns für 50 Franken besitzen?
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Projekte

Michel Ziegler | «Mundaun» - Ein urschweizerisches Computerspiel

Der St.Galler Michel Ziegler ist dabei, ein Computergame zu schaffen, das die Schweizer Alpenwelt auf bisher kaum gesehene Art in Szene setzt.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, Ausstellungen

140 Jahre Hochschule Luzern Kunst & Design | «Fortsetzung folgt»

Sechs aufeinander folgende Kunstausstellungen feiern die älteste Hochschule der Schweiz und ihre Absolventen.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein, Ausstellungen

Schweizer Kunstverein | Kunstverein Oberwallis | Ein Portrait

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft! Der Kunstverein Oberwallis überrascht mit einem innovativen Projekt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Festivals

«St. Moritz Art Masters» | Ten Years Together

Zum zehnten Mal treffen sich Kunstschaffende im Oberengadin zu den prestigeträchtigen «St. Moritz Art Masters».
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen, Projekte

Dada Forever! | Stadtrundgang für Primarschüler

Nicht einfach Nonsense und Ulk: Kinder erleben die wohl verrückteste Kunstrichtung der Welt.
Mehr
Architektur | Design

Tage der Architektur Südtirol | Architektur zwischen Tradition, Moderne und Einzigartigkeit

Südtirol hat nicht nur die Dolomiten sondern auch die höchste Dichte an Gault-Millau-Restaurants pro Kopf ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau I Skulptur Loop | Spiritualität und zeitgenössischem Spektakel

Wie hängen kreisende Gedanken in den Köpfen von Mönchen und kopfloser Adrenalinrausch zusammen? Die ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Alte Meister

Alte Meister hängen im modernen Pavillon des Nidwaldner Museums dicht an dicht, vom Boden bis zur Decke, in ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Pinnwand

Halle 622 | Konzert | Thom Yorke

Mehr

Neue Website | Schwyz Kultur gewinnt Best of Swiss Web Award

Mehr

Aargauer Literaturhaus | Neuer Residenzautor Lutz Seiler

Mehr

Kunstmuseum Basel | Kunst. Geld. Museum | 50 Jahre ...

Mehr

Studer/Ganz-Preis | Unveröffentlichtes Prosadebüt

Mehr

Spaziergänge zur Kunst | Public Art Berlin

Mehr

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr