Player laden ...
Designerin Ly-Ling Vilaysane ist auch auf der «in&out» vertreten. Bekannt wurde sie einem breiten Publikum durch den Dokumentarfilm «Ly-Ling und Herr Urgesi».

«in&out» | Messe für Schweizer Design

Publiziert am 10. September 2019

Die Designmesse «in&out» ist eine feste Grösse in der einheimischen Design-Szene. Neu findet sie jetzt in der Aarauer Aeschbachhalle statt.

Die wichtigste Messe für Schweizer Design macht Ende Oktober wieder Halt in Aarau. Wegen des Umbaus der Alten Reithalle gastiert die «in&out» für nie nächsten zwei Ausgaben in der neuen Aeschbachhalle. Der temporäre Umzug in dieses architektonische Schmuckstück verspricht zusätzliche Design-Erlebnisse für das Publikum.

Mehr lesen
Einer der 82 Aussteller an der in&out 2019: feelafile.com

Neulinge, Preisgewinner*innen und Dokfilme

Die 82 Aussteller der Ausgabe 2019 stammen aus den Bereichen Mode, Möbel, Wohnaccessoires, Schmuck, Textil, Keramik, Karten und Papeterie. Dazu kommen Start-ups, die zu günstigen Konditionen die Möglichkeit haben, sich zum ersten Mal einem grossen Publikum zu präsentieren. Neu mit dabei an der «in&out» sind unter anderem die Marke «Inox» mit ihren soliden Pfannen, der Bildungsgang HF Textildesign der Schule für Gestaltung Basel und das Label «Cabrix». Letzterer brillierte mit seiner aussergewöhnlichen Outdoorbekleidung und ergatterte den zweiten Rang beim Zuger Jungunternehmerpreis. Unter den Ausstellern sind auch weitere Gewinner*innen oder Nominierte für Designpreise, Leuchtenhersteller «Kinisi» gewann in der «Selection 2018» beim «Iconic Awards: Innovative Interior». Und Schmuckmacherin Salome Späth holte an der Blickfang 2017 den Designpreis in der Kategorie «Mode und Schmuck». Aussergewöhnlich ist auch das Modelabel «Aéthérée» der Designerin Ly-Ling Vilaysane. Sie hat bereits mehrere internationale Designpreise gewonnen. Dieses Jahr wurde der von ihr handelnde Dokumentarfilm «Ly-Ling und Herr Urgesi» an den Solothurner Filmtagen für den Publikumspreis nominiert.

Ersatz gefunden

Die letzten drei Jahre war die wichtigste Messe für in der Schweiz entwickelte und hergestellte Designprodukte mit Erfolg in der Alten Reithalle in Aarau heimisch. Und dort wäre sie auch gern geblieben. Doch der derzeitige Hallenumbau – der unter anderem das Heizungsproblem der «in&out» lösen wird – hat einen temporären Umzug nötig gemacht. Einen guten Ersatz im zentral gelegenen Aarau zu finden, war nicht einfach, ist jetzt aber geglückt. Die beiden Messemacherinnen Brigitte Hürzeler und Maja Baumann können sich mit der «in&out» zu ihrer grossen Freude für zwei Jahre in der nagelneuen Aeschbachhalle einquartieren. 


Designerlebnis in der Aeschbachhalle


«Für uns ist das die beste Lösung überhaupt», sagt Brigitte Hürzeler. «Die neu gestaltete ehemalige Industriehalle erfüllt dank ihrer tollen Architektur höchste Designansprüche und passt so wunderbar zu unserer Messe.» Gleichzeitig liegt die Halle in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs. Dies ist wichtig, weil sehr viele der über 5000 Besucher*innen mit dem Zug aus der ganzen Schweiz anreisen. Ein Wermutstropfen sind allerdings die beschränkten Raumverhältnisse in der Aeschbachhalle. Deshalb finden diesmal etwas weniger Aussteller als gewohnt an der «in&out» Platz. Doch für die Besucher*innen bietet der neue Standort auch so jede Menge Entdeckungen.

Top-Infrastruktur für die Besucher*innen


Daneben bietet die neue Aeschbachhalle für die Besucher*innen eine Top-Infrastruktur, garantiert warme Temperaturen und ein reichhaltiges kulinarisches Angebot – mit Restaurant und Bars in der Halle. Einem tollen Design-Erlebnis dürfte an der kommenden «in&out» damit nichts im Wege stehen.

weniger lesen

«in&out» 
Aarau | Messe für Schweizer Design | Aeschbachhalle
 | Freitag, 25. bis Sonntag, 27. Oktober 2019

Mitmachen und gewinnen

25x2 Eintritte | «in&out» | Messe für Schweizer Design | Aarau

Ihre Daten

* Pflichtfeld

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Thurgauer Köpfe - arttv Dossier

Ittinger Museum
Thurgauer Köpfe
Ein Bankiersohn pflügt um

Kunstmuseum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Frauen erobern die Kunst

Napoleonmuseum
Thurgauer Köpfe
Eine Kaiserin bringt Kohle

Naturmuseum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Einzigartig vielfältig

Museum für Archäologie
Thurgauer Köpfe
Archäologie ohne Vergangenheit?

Historisches Museum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Tot oder lebendig

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Art o’clock | Ausstellungskalender mit Erinnerungsfunktion

    Mit «Art o’clock» nie wieder eine Ausstellung verpassen!

  • Kunst

    Museum im Lagerhaus | Kunst im Ausnahmezustand | Mitmach-Aktion

    145 kreative Statements aus den ersten Monaten mit Corona

  • Kunst

    König Büro

    Eine Galerie für zeitgenössische Schweizer Kunst.

  • Kunst

    Kunstmuseum Basel | Neue Leitung Gegenwartskunst

    Maja Wismer wird neue Leiterin Gegenwartskunst

  • Kunst

    Jungkunst 2020 | Das Festival im Herbst

    Vom 22. bis 25. Oktober zeigt die Jungkunst zum 14. Mal was die junge Schweizer Kunstwelt zu bieten hat.

  • Kunst

    Kunsthaus Sursee DREI

    Drei furchterregende Raumeinheiten mit eigenwilligen Geräuschen sind nun das neue Kunsthaus ...

  • Mit WettbewerbKunst

    Kunsthaus Zürich | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/06
CLICK 2020/05
CLICK 2020/04

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

3 Bücher | Der Held | Karl Rühmann | Verlag rüffer & rub

25x2 Eintritte | Ausstellung | Federn – wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | Sekuritas

3 Bücher | Ein Leben für den Tanz | André Doutreval | Verlag rüffer&rub

5x2 Eintritte | Ausstellung | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger | Kunsthaus Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Alice et le maire

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden