Player laden ...

2016 | Kulturlandsgemeinde Appenzell Ausserrhoden | Gastrede: Michael von Graffenried

Publiziert am 02. Mai 2016

Michael von Graffenried steht mittendrin, in seinen Bildern. Wahre Bilder. Seine Rede an der Kulturlandsgemeinde dreht sich genau darum, um Wahrheit und Realität in seiner Arbeit. Um seine Vision der Fotografie.
Mehr lesen

Gastredner am Sonntag
Michael von Graffenried hält die Gastrede am Kulturlandsgemeinde-Sonntag. Sein Thema: Wahrheit und Fotografie. Der international anerkannte Fotograf wurde 1957 in Bern geboren und lebt in Paris. Aus dem Fotojournalismus kommend, arbeitet er heute an Langzeitprojekten, die er medienübergreifend präsentiert und oft auch im öffentlichen Raum ausstellt. Seine Bilder waren in Museums- und Galerieausstellungen sowohl in Frankreich und der Schweiz als auch in New York, Algier, Hongkong und Beirut zu sehen und sind in zahlreichen Sammlungen vertreten. Meist publiziert er die Ergebnisse seiner Projekte in Buchform.

Von Algerien über Bern bis Brasilien
Weltberühmt wurde Michael von Graffenried mit seiner Arbeit über den algerischen Bürgerkrieg, «Algerien, der unheimliche Krieg» (1998). Er arbeitet mit einer speziellen Breitbildkamera und hat eine Technik entwickelt, die es ihm erlaubt, mittendrin zu sein und trotzdem unbeachtet Bilder zu machen. Sein ethnologischer Blick rückt Fremdes und Bekanntes in ein neues Licht. So ist «Cocaine Love» (2005) eine Arbeit über Drogen in Bern. «Eye on Africa» (2009) handelt von der Vielfalt und Schönheit eines afrikanischen Landes, fern der Armut und Gewalt, die normalerweise mit dem afrikanischen Kontinent assoziiert werden. «Bierfest» (2014) nimmt das Münchner Oktoberfest in den Fokus. Seine neueste Arbeit «Changing Rio» erscheint zeitgleich zum Termin der Kulturlandsgemeinde in Stein AR.

weniger lesen

Kulturlandsgemeinde Appenzell Ausserrhoden | wahr scheinlich fabelhaft | 7. bis 8. Mai 2016 | Mehrzweckgebäude, Stein AR | Rede von Michael von Graffenried: Sonntag, 8. Mai 2016, 12.00 h

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Kunstmuseum St.Gallen

Kunst Musem Winterthur

Aargauer Kunsthaus

Nidwaldner Museum

Vögele Kultur Zentrum

Haus für Kunst Uri

Kulturnachrichten

  • Kunst

    #Kinounterstützen | Ticket Aktion

    Tickets für acht Filme im Vorfreude-Vorverkauf bei der Aktion #Kinounterstützen

  • Kunst

    Zürcher Kunstgesellschaft | Anne Keller Dubach ist die neue Präsidentin

    Generalversammlung der Zürcher Kunstgesellschaft bringt Neuerungen

  • Kunst

    Schweizer Grand Prix Design 2021

  • Kunst

    Stadt Wil | Bick-Atelierstipendium

    Kulturschaffende aller Sparten mit Bezug zur Stadt Wil können sich für das Atelierstipendium bewerben.

  • Kunst

    Designprojekt | Ulmer Hocker

    Junge Designer*innen denken den legendären Ulmer Hocker von Max Bill neu

  • Kunst

    Kulturnacht Winterthur | 2021

    Ein vielfältiges Programm zum Schauen, Hören, Spüren, Staunen und Spielen – und zwar für Jung und Alt.

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden