Player laden ...

Kunsthalle Luzern | Dieter Roth

Publiziert am 23. August 2010

Als Höhepunkt in diesem Jahr sowie als letzte Eigenproduktion in den Frigorex-Hallen vor dem Umzug ins Bourbaki-Panorama zeigt die Kunsthalle Luzern die Ausstellung: Dieter Roth, Das Tränenmeer.
Mehr lesen

„Eine Träne ist besser als ein böses Wort!“ – Am Mittwoch, dem 17. März 1971, erschien dieser Satz als Inserat im ‚Anzeiger Stadt Luzern und Umgebung’. Bis zum 15. September des folgenden Jahres waren in dem Gratisblatt, das in alle Luzerner Haushalte verteilt wurde, 130 weitere poetische Inserate zu lesen. Auf ihren Autor, Dieter Roth (1930-1998), verwies einzig das Kürzel D. R.

Der Künstler sandte die Texte der mit ihm befreundeten Luzernerin Erica Ebinger, damit sie die Inserate für ihn bei der Zeitung aufgebe. Geplant hat er ursprünglich 220 Anzeigen, doch die Geschäftsleitung des ‚Anzeigers’ stellte den Abdruck mit der Begründung ein, diese rätselhaften Texte seien „ganz einfach für die Öffentlichkeit nicht mehr zumutbar.“

Später äusserte sich Dieter Roth über das populäre Luzerner Werbeblatt: „Das geht da brutal zu auf diesen Seiten, das ist wie ein grosser Schrotthaufen. Da hab ich gedacht, da steck ich so eine kleine Träne noch hinein.“ Aus dieser Inserate-Aktion, aus den ‚Satz-Tränen’ entstanden in der Folge sowohl der Zeitungsband Der Tränensee als auch fünf Bücher mit dem Titel Das Tränenmeer. Sie zählen zu den wichtigsten Literaturprojekten des Künstlers.

Die genannten literarischen Interventionen stehen im Zentrum der Ausstellung, die Roths wenig bekannter Beziehung zu Luzern gewidmet ist. Der Künstler hielt sich oft in der Stadt auf und kannte sie gut. Bedeutende Werke von ihm fanden in drei hiesige private Kunstsammlungen Eingang. Mit deren Besitzern – Erica Ebinger, Gottfried Anliker und Hans Langenbacher – war er über lange Jahre freundschaftlich verbunden.

Dank bislang selten, zum grossen Teil sogar noch nie öffentlich gezeigter Leihgaben aus diesen Sammlungen bietet die Schau in der Kunsthalle einen bislang ungekannten Einblick in die geniale Vielfalt von Dieter Roths künstlerischem Schaffen und zeugt von den Spuren seiner anregenden Beziehung zu Luzern.

weniger lesen

Dieter Roth | Kunsthalle Luzern | Bis 20.10.2010

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Vögele Kultur Zentrum

Haus für Kunst Uri

Aargauer Kunsthaus

Kunstmuseum St.Gallen

Kunst Musem Winterthur

Nidwaldner Museum

arttv Videoportraits | Junge Kunst

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Zürcher Kunstgesellschaft | Anne Keller Dubach ist die neue Präsidentin

    Generalversammlung der Zürcher Kunstgesellschaft bringt Neuerungen

  • Kunst

    Schweizer Grand Prix Design 2021

  • Kunst

    Stadt Wil | Bick-Atelierstipendium

    Kulturschaffende aller Sparten mit Bezug zur Stadt Wil können sich für das Atelierstipendium bewerben.

  • Kunst

    Designprojekt | Ulmer Hocker

    Junge Designer*innen denken den legendären Ulmer Hocker von Max Bill neu

  • Kunst

    Kulturnacht Winterthur | 2021

    Ein vielfältiges Programm zum Schauen, Hören, Spüren, Staunen und Spielen – und zwar für Jung und Alt.

  • Kunst

    Kirchner Museum Davos | Neue Direktorin

    Katharina Beisiegel wird neue Direktorin des Kirchner Museum Davos

  • Kunst

    Jubiläum | 50 Jahre Fotostiftung Schweiz

    Über das Sammeln von Fotografien, gestern und morgen. Die Fotostiftung Schweiz lädt zum ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/04

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden