Player laden ...

Kunstmuseum Liechtenstein | Von Barbizon bis Richter

Publiziert am 15. April 2008

Gemälde aus der Ecole de Barbizon bis Gerhard Richter. Diese Präsentation zeigt Werke vom 19. Jahrhundert bis hinauf in die Gegenwart.
Mehr lesen

Die Schule von Barbizon wurde 1830 gegründet. Eine Gruppe französischer Landschaftsmaler lebte und arbeitete gemeinsam in der französischen Ile-de-France, im Dorf Barbizon. Die Barbizonisten stehen als Vorreiter des Impressionismus. Beide, die Schule von Barbizon und die Impressionisten verbindet die Suche nach der Wahrheit in der Natur.
Die Künstler der Schule von Barbizon wagen etwas ganz neues, sie arbeiten nicht mehr im Atelier nach ihren Skizzen, sondern malen in der freien Natur.

1889 wir die Welt erstmals auf die Bilder des Symbolismus aufmerksam. Die Naturdarstellung dient den Künstlern als Metapher für ein verschlüsseltes Weltbild. Es geht darum, die seelische Tiefe des Kunstwerks zu finden. Der Symbolismus weist Parallelen zum Jugendstil auf und wird als Bindeglied zwischen dem vorausgehenden Impressionismus und dem nachfolgenden Expressionismus angesehen.

Ein eigener Raum dieser Ausstellung ist dem zeitgenössischen Maler Gerhard Richter gewidmet. 1932 in Dresden geboren zählt Richter zu den bedeutendsten
Künstlern unserer Zeit. Sein Werk hat sich kontinuierlich entwickelt und zeichnet sich durch eine Vielfalt malerischer Herangehensweise und Motive aus. Anfangs in grauen Tönen Fotografien abmalend, wendet Richter sich später der Farbwirkung zu. Das Moma widmete dem Oeuvre dieses deutschen Künstlers bereits eine beachtliche Ausstellung .

weniger lesen

Ecole de Barbizon bis Gerhard Richter | Die Sammlung Heinrich Merz und Werke aus verschiedenen Sammlungen. Kunstmuseum Liechtenstein. Bis 26. März 2008

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Kunstmuseum Basel | Neue Leitung Gegenwartskunst

    Maja Wismer wird neue Leiterin Gegenwartskunst

  • Mit WettbewerbKunst

    Jungkunst 2020 | Das Festival im Herbst

    Vom 22. bis 25. Oktober zeigt die Jungkunst zum 14. Mal was die junge Schweizer Kunstwelt zu bieten hat.

  • Kunst

    Kunsthaus Sursee DREI

    Drei furchterregende Raumeinheiten mit eigenwilligen Geräuschen sind nun das neue Kunsthaus ...

  • Kunst

    Kunsthaus Zürich | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

  • Kunst

    Solidaritätsaktion | Lucerne Festival | #SolidarityForMusic

    Interpretationen von Beethovens «Ode an die Freude» gesucht!

  • Kunst

    Haus für Kunst Uri | Valentin Magaro im Dialog mit Heinrich Danioth

    Für seine Einzelausstellung im Haus für Kunst Uri lässt sich der Künstler Valentin Magaro vom ...

  • Kunst

    FOTOSZ | Plattform für Fotografie

    FOTOSZ 21 gibt der Fotografie und der Fotoszene im Kanton Schwyz eine Plattform.

Unser eMagazin

CLICK 2020/07
CLICK 2020/06
CLICK 2020/05

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

2x2 Gutscheine | 16. Zurich Film Festival | Zürich

5x2 Tickets | Jungkunst 2020 | 14. Festivalausgabe | Winterthur

5x2 Tickets | Dok-Film | Paul Nizon: Der Nagel im Kopf

100 Tickets | 22. Art International Zurich | Puls 5 - Giessereihallen | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Eden für Jeden

5x2 Tickets | Spielfilm | Papicha

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden