Player laden ...

Swiss Exhibition Award | Bern gewinnt

Publiziert am 28. April 2012

Der SWISS EXHIBITION AWARD für die beste Ausstellung des Jahres 2011 geht an das Kunstmuseum Bern für die Ausstellung «Dislocación. Kulturelle Verortung in Zeiten der Globalisierung». Der Preis ist mit 40 000 Franken dotiert.
Mehr lesen
Swiis Exhibition Award

Mut wird belohnt
Die Jury belohnte das Kunstmuseum Bern für seinen Mut, sich auf ein Experiment einzulassen, welches das Risiko als einen Teil des kuratorischen Prozesses akzeptiert. Eine Haltung, die in der Regel Kunsthallen und Off-Spaces vorbehalten bleibt und leider nur von wenigen Kunsthäusern in der Schweiz wahrgenommen wird. Ausgangspunkt für die Gruppenausstellung «Dislocación» bietet die Zweihundertjahrfeier der chilenischen Unabhängigkeit: Die Schweizerische Botschaft in Santiago beauftragt die chilenisch-schweizerische Künstlerin Ingrid Wildi Merino mit einem kulturellen Austauschprojekt. Das so entstandene Projekt, welches 2010 bereits in Santiago de Chile zu sehen war, wurde 2011 durch die Kuratorin Kathleen Bühler adaptiert und im Kunstmuseum Bern gezeigt. Zwanzig Jahre nach Ende der Diktatur Augusto Pinochets setzten sich Kunstschaffende aus Chile und der Schweiz mit den verstärkten Auswüchsen neoliberaler Wirtschaftspolitik in ihrem Alltag auseinander.

Public Private Partnership
Die Julius Bär Stiftung und das Bundesamt für Kultur verleihen in einer Public Private Partnership den SWISS EXHIBITION AWARD zum vierten Mal. Nach attitudes (Genf), Kunsthaus Glarus und Circuit (Lausanne) geht der Preis zum zweiten Mal in die Deutschschweiz. Der Award will einerseits zur Diskussion über Gegenwartskunst und über zeitgemässe Formen der Kunstvermittlung anregen. Vor allem aber will er die besondere Tätigkeit des Ausstellungsmachens würdigen. Das Augenmerk der Jury liegt dabei auf dem vielfältigen und komplexen Wechselspiel zwischen Institution, kuratorischer und künstlerischer Leistung, Ausstellungsobjekt, Raum, Ort und Publikum.

Fünf Nominierte aus über sechzig Projekten
2012 waren insgesamt fünf Institutionen nominiert. Auf der art-tv Sonderseite (siehe Link) werden die ausgewählten Projekte und Institutionen vorgestellt. Ausser dem siegreichen Kunstmuseum Bern waren folgende Institutionen nominiert:
Fotomuseum Winterthur | Shirana Shabazi
Kunstmuseum Thun | Davide Cascio & Peter Stämpfli | James Bond & Pin-ups
Museo Cantonale d’Arte Lugano | Christian Gonzenbach | Oligoneoptera
Photoforum PasquArt Biel | Nils Nova | Inversion

weniger lesen

Die Preisverleihung fand am 19. April 2012 im ewz-Unterwerk Selnau in Zürich statt. Über den SEA 2011/12 erscheint eine Publikation von Sascha Renner und Andreas Münch.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Thurgauer Köpfe - arttv Dossier

Ittinger Museum
Thurgauer Köpfe
Ein Bankiersohn pflügt um

Kunstmuseum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Frauen erobern die Kunst

Napoleonmuseum
Thurgauer Köpfe
Eine Kaiserin bringt Kohle

Naturmuseum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Einzigartig vielfältig

Museum für Archäologie
Thurgauer Köpfe
Archäologie ohne Vergangenheit?

Historisches Museum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Tot oder lebendig

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Mit «Art o’clock» nie wieder eine Ausstellung verpassen!

  • Kunst

    145 kreative Statements aus den ersten Monaten mit Corona

  • Kunst

    Eine Galerie für zeitgenössische Schweizer Kunst.

  • Kunst

    Maja Wismer wird neue Leiterin Gegenwartskunst

  • Mit WettbewerbKunst

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/05
CLICK 2020/04
CLICK 2020/03

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

4 Publikationen | Ausstellung | Herzkammer - 30 Jahre Museum Langmatt | Museum Langmatt | Baden

5x2 Eintritte | Ausstellung | Sammlung Werner Coninx | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5x2 Kino-Tickets | Spielfilm | Mare

3x2 Tickets | StradivariFEST | Sommerklänge am Zürichsee 2020 | Konzert | Florhof | Zürich

55 Streaming-Gutscheine | Biopic | Judy

5x2 Tickets | Spielfilm | Alice et le maire

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden