Kunst/ArchitekturDesignKunstKunst-SzeneFotografie

Player laden ...

Tiden, Wetter und anderes

Publiziert am 23. September 2008

Die dritte Ausgabe der Sommergäste präsentiert „Tiden, Wetter und anderes“ der Künstlerinnen Mireille Gros (Zeichnungen) und Fränzi Madörin (Musikperformance). Mehr lesen
Tiden, Wetter und anderes

das unstabile
das verunsichernde
alles im fluss, alles im wandel
fuzzy logic und das chaos
das wetter hat system, es ist ein chaotisches system
M. Gros und F. Madörin

Die Impressionisten-Sammlung des Museums Langmatt beherbergt zahlreiche Werke, die nach der Natur entstanden sind. Der Widerspruch zwischen geschlossenem, lichtgeschütztem Ausstellungsraum und der angestrebten Freilichtmalerei der Impressionisten steht für die diesjährigen Sommergäste, die Zeichnerin Mireille Gros und die Musikperformerin Fränzi Madörin, am Beginn ihrer Arbeit.
Ausgehend von Eugène Boudins (Honfleur 1824-1898 Deauville) kleinformatigem Gemälde Wäscherinnen am Ufer der Touques (1895, Öl auf Holz, 24 × 35 cm), dessen rauchende Schornsteine im Hintergrund auf die zunehmende Industrialisierung in Europa am Ende des 19. Jahrhunderts hinweisen, holen die Künstlerinnen in «emotionalen Landschaften» die Unberechenbarkeit und Flüchtigkeit der Witterung in die organisierte Welt der Industriellenvilla. In Form eines assoziativen Dialogs, zu dem ebenfalls Wandzeichnungen mit zwei Spiegelungen des besagten Boudin-Bildes zählt, erkunden sie auf zeichnerischer und tonkünstlerischer Ebene instabile Anordnungen – Wetterzustände, Wandel in der Natur, Stimmungen – und deren verborgenen Zusammenhänge. Die Ausstellung widmet sich somit den letztlich nicht wissenschaftlich exakt messbaren und fassbaren Dimensionen von «Zeiträumen und Raumzeiten» (M. Gros): Es ist das Unbestimmte, von den Wissenschaftlern mit dem Begriff «fuzzy logic» (dtsch. Unschärfen-Logik) umschrieben, welches die Künstlerin beschäftigt: «Nicht deshalb, weil ich die Welt so haben möchte, sondern weil ich die Welt so erlebe.» Die Erkundung von «Zwischenräumen» und «Zwischenzeiten» durchzieht das gesamte Œuvre von Mireille Gros, welches neben Zeichnungen ebenfalls Gemälde, Video-Arbeiten und Installationen umfasst: so bildete das Ufer und der Strand als (Zwischen-)orte, wo sich Wasser und Erde begegnen oder die Morgen- und Abenddämmerung als (Zwischen-)zeiten, wo sich Nacht und Tag treffen, schon in früheren Werkgruppen ein zentrales Thema: «Im Weiss hat es immer ein bisschen Schwarz und im Schwarz hat es immer ein bisschen Weiss, es ist eine ständige Begegnung der Extreme. Es ist eben fliessend, nicht absolut, das heisst nicht ‚entweder oder’, sondern ‚sowohl als auch’.»

Ebenso wie bei den ersten Sommergästen Michael Günzburger & Petra Ronner (2006), wird die diesjährige Sommergäste-Ausstellung mit musikalischen Interventionen bereichert: Audioguides, heute in Museen vornehmlich zur kunsthistorischen Wissensvermittlung eingesetzt, rüstet Fränzi Madörin mit eigens für die Ausstellung komponierte Musik, Texten und Klängen aus und macht sie damit zu einem eigenständigen Ausstellungsteil: «Es ist nicht mein Ziel, einen musikalischen Museumsguide zu machen. Mit meiner Musik schaffe ich zusätzliche Räume, eine zusätzliche Welt, die sich wie selbstverständlich mit der Bilderwelt von Mireille verwebt.»

weniger lesen

Die Ausstellung Tiden, Wetter und anderes entstand in Zusammenarbeit mit der Galerie Hans-Trudel-Haus, Baden: Mireille Gros: “Es empfiehlt sich, das Orakel zweimal zu befragen (Basel-Baden-Bamako).” Die Ausstellung im Trudel-Haus ist noch bis 2. November und Tiden, Wetter und anderes im Museum Langmatt bis 16. November 2008 zu sehen.

Galerie Hans-Trudel-Haus

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Das Kunstmuseum Luzern konnte 2019 einen neuen Besucher*innenrekord verbuchen.

  • Kunst

    120 Meisterwerke aus dem Goldenen Zeitalters des Fotojournalimus von 1932 bis 1989. Mehr als nur ...

  • Kunst

    Tanzen im Museum – mit Silent Disco und Videoscreenings …

  • Kunst

    Arnold und Urs Odermatt in der Kunsthalle Ehrfurt

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich zeigt italienische Meisterzeichnungen

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

2x2 Tickets | Bodyguard - Das Musical | Theater 11 | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

5x2 Tickets | Spielfilm | Narziss und Goldmund

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden