© Museum Bruder Klaus Sachseln, Schriftsteller Heinrich Federer

Literatur Zentralschweiz | Heinrich Federer | 150. Geburtstag

Publiziert am 05. Oktober 2016

Der Obwaldner Schrifsteller Heinrich Federer (1866-1928) liebte Italien. Wobei der Reiz für ihn nicht in den urbanen Kulturzentren lag, sondern in den abgelegenen Dörfern. Ein literarisch-musikalischer Abend zum 150. Geburtstag des Literaten.
Mehr lesen

Wo liegt Italien?
Heinrich Federer (1866-1928), der zu Unrecht in Vergessenheit geratene Schriftsteller aus der Innerschweiz mit engem Bezug zu Sachseln, hat sich auf seinen zahlreichen Reisen und in seinem Werk intensiv mit dem Kulturraum südlich der Alpen beschäftigt. Vor diesem Hintergrund ist seine Frage «Wo liegt Italien?» nicht rhetorisch zu verstehen; vielmehr zeigt sich in ihr ein Perspektivenwechsel, der im Kontext der Fremderfahrung neue Facetten erschliesst und zugleich tradierte Italienbilder kritisch reflektiert.

Fern der kulturellen Zentren
So liegt Federers Italien nicht wie üblich in den kulturellen Zentren, sondern in den kleinen Dörfern der Abruzzen, in Umbrien – dem einstigen Wirkungskreis von Franz von Assisi. Anna Fattori und Corinna Jäger-Trees, die Herausgeberinnen der Publikation «Heinrich Federer. In und um Italien. Plaudereien, Reisebriefe und Erzählungen» (Chronos 2016), werden mit Einführungen und Kommentierungen durch die literarisch-musikalische Veranstaltung führen. Es handelt sich bei diesem Abend um eine Zusammenarbeit des Museums Bruder Klaus Sachseln mit dem lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, dem Schweizerischen Literaturarchiv (SLA), dem Historischen Verein Obwalden und der IG Buch Obwalden.

Mit Anna Fattori, Università Tor Vergata Rom und Corinna Jäger-Trees, Schweizerisches Literaturarchiv Bern | Sprecher: Geri Dillier | Musik: Daniel Mattmann (Flöte), Lisbeth Schmid (Gitarre) und Corsin Mattmann (Kontrabass)

weniger lesen

«Wo liegt Italien?» – Heinrich Federer unterwegs im Süden | Literarisch-musikalische Veranstaltung zum 150. Geburtstag von Heinrich Federer | Museum Bruder Klaus, Dorfstrasse 4, 6072 Sachseln | 26. Oktober 2016, 19.30h.

Kulturnachrichten

  • Literatur

    Michael Schneider | Meylensteine – Reinhard Mey und seine Lieder

    Poet des Aussergewöhnlichen

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden