Player laden ...

Hermann Burger | Lokalbericht

Publiziert am 21. Oktober 2016

Dreimal Hermann Burger in Aarau. Anlass ist die Erstveröffentlichung seines Romans «Lokalbericht». Eine Doppelausstellung im Stadtmuseum und im Forum Schlossplatz widmet sich diesem Werk und den 1970-er Jahren in Aarau. Das Theater Tuchlaube wartet mit einer Bühnenversion von «Lokalbericht» auf.
Mehr lesen

Erstlingswerk
Hermann Burger bewegt wieder. «Lokalbericht», das bisher unveröffentlichte Erstlingswerk des umstrittenen Autors von «Schilten» und «Die künstliche Mutter» erscheint Ende Oktober 2016. Die Geschichte ist in Aarau um den Maienzug herum angesiedelt. Ein schelmischer Studenten-, Künstler- und Kleinstadtroman, der nicht zuletzt ein satirisches Sittengemälde Aaraus um 1970 entwirft. Zugleich ist Burgers Erstling nichts Geringeres als die kühne Vorwegnahme seiner späteren Poetik.

Drei Aarauer Institutionen kooperieren
Eine Ausstellung im Forum Schlossplatz widmet sich dem Erstlingswerk von Hermann Burger und beleuchtet biografische Aspekte. Im Stadtmuseum Aarau findet parallel eine Ausstellung statt, die sich der Stadt Aarau in den 70er Jahren widmet, dem Biotop des Romans sozusagen. Gleichzeitig bringt das Theater Tuchlaube Aarau eine Bühnenversion von «Lokalbericht» zur Aufführung. Der Schauspieler und Regisseur Robert Hunger-Bühler, 2015 mit dem Schweizer Theaterpreis ausgezeichnet, inszeniert den Text als Vier-Personen-Stück. (siehe Video)

weniger lesen

Hermann Burger: Lokalbericht | Erstveröffentlichung Ende Oktober 2016 | Forum Schlossplatz Aarau, 22. Oktober 2016 bis 22. Januar 2017, und Stadtmuseum Aarau, 22. Oktober 2016 bis 21. Februar 2017: Hermann Burgers Romanerstling | Theater Tuchlaube Aarau: Lokalbericht | Kollektiv-20-14| Bühnenfassung von Robert Hunger-Bühler | Premiere: 22. Oktober 2016 | Aufführungen: 26., 28., 29., 30. Oktober und 1. November 2016

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Literatur

    Michael Schneider | Meylensteine – Reinhard Mey und seine Lieder

    Poet des Aussergewöhnlichen

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden