Etwas gefunden? | 50 Jahre Kantonsarchäologie St. Gallen

Publiziert am 05. Oktober 2016

Seit 1966 dokumentiert, erforscht und bewahrt die Kantonsarchäologie St.Gallen Funde und Befunde aus dem Kanton. Grund genug für diese Fachstelle und das Historische und Völkerkundemuseum, nach den ersten 50 Jahren inne zu halten mit einer Rückschau, aber auch einen Blick in die Zukunft zu werfen.

«Etwas gefunden?» | Sonderausstellung 50 Jahre Kantonsarchäologie St. Gallen | Historisches und Völkerkundemuseum, Museumstrasse 50, 9000 St.Gallen | Bis 2. April 2017.

Zeitreise durch 400 Jahre
Die Halle im Untergeschoss des Historischen und Völkerkundemuseums wird zum Ausgangspunkt für Streifzüge durch die Welt der Archäologie. Herzstück sind die ersten 50 Jahre der St.Galler Kantonsarchäologie, zu denen es viele spannende Dokumente, Fotos und Objekte gibt – und natürlich Erinnerungen von Beteiligten und Zeitzeugen. Die Anfänge der Forschung und das Interesse an Menschen und Kulturen früherer Zeiten gehen jedoch viel weiter zurück. Für St.Gallen liegen bereits aus dem 16. Jahrhundert die ersten Fundmeldungen vor.

Anwesenheit der Römer
Kein geringerer als der Politiker, Reformator und Humanist Joachim von Watt, genannt Vadian, schrieb unter anderem von «Silberkleinoden der Römer», die in St.Gallen und um die Stadt herum gefunden worden seien. Für ihn war klar, dass mit diesen Funden die Anwesenheit der Römer eindeutig nachgewiesen war. Es ist vor allem engagierten Laienforschern zu verdanken, dass die Archäologie schliesslich im 19. Jahrhundert Aufschwung erhielt. Die Gründung des Historischen Vereins des Kantons St.Gallen im Jahr 1859 trug ebenfalls ihren Teil bei. Paul Immler, erster gewählter Konservator des Vereins, führte in Sargans schliesslich 1864/65 die erste archäologische Forschungsgrabung im Kanton durch.

Und wie geht es weiter?
Am Schluss wirft die Ausstellung Streiflichter auf die Situation der Archäologie und des Weltkulturerbes in der Gegenwart – jenseits der Klischeebilder von Indiana Jones und Lara Croft. Und auch ein Ausblick in die Zukunft drängt sich auf: nur schon wegen den Herausforderungen und Gefahren angesichts massiver, zielgerichteter Zerstörungen wie etwa derzeit in Syrien. Das reichhaltige Veranstaltungsprogramm bietet wie üblich vertiefende Begegnungen mit Führungen, Vorträgen und Workshops. Zu den Highlights gehört der Vortrag mit dem gebürtigen Altstätter Wolfgang Neubauer, Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie in Wien und Wissenschaftler des Jahres 2015 in Österreich («Stonehenge und die Erkundung archäologischer Landschaften»). Seine ersten wichtigen Grabungserfahrungen sammelte Neubauer nämlich in der Ostschweiz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kulturgeschichte, Projekte

Porträt | Buchdruckwerkstatt Hochdorf

In Hochdorf setzt ein kleiner Verein auf die Pflege eines alten Handwerks.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Nidwaldner Museum | Jäger, Tiere, Wilderer — Handwerk und Legenden in Nidwalden

Jagen und Wildern gehören zu den ältesten Tätigkeiten der Menschheit. Haben sie noch Platz in einer Zeit, in der sich Veganer zu Heiligen aufspielen?
Mehr
Kulturgeschichte, Festivals, Projekte, Kulturpolitik

Kulturlandsgemeinde 2019 | Gemeinsinn in digitalen Zeiten

Was hält die Gesellschaft heute und in Zukunft zusammen? Das zweitägige, interdisziplinäre Festival sucht lustvoll nach Antworten.
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte

Textilmuseum St. Gallen | Mode Circus Knie

Prächtige Gewänder aus dem Bestand der Familie Knie lassen hundert Jahre Zirkusgeschichte Revue passieren.
Mehr

Anzeige

Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Schweizerische Nationalbibliothek Bern | Von Oben | Eine Ausstellung zur Luftaufnahme

1890 - Aufregung herrscht im Land, erstmals zeigen Fotos die Schweiz von oben. Ein historischer Streifzug von den Anfängen bis zu Drohnenbildern.
Mehr
Kulturgeschichte

Glasi Hergiswil | Glaskunst seit 1817

202 Jahre ist sie alt, die Glasi Hergiswil. Mehrmals stand sie vor dem Konkurs. Gerettet hat sie ein Visionär.
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Wissen, Projekte, Ausstellungen

Museum für Kommunikation Bern | Sounds of Silence

Erleben Sie das Luxusgut Stille! Eine dreidimensionale Ausstellung für alle Sinne bietet eine wunderbare Auszeit. Eine Erfahrung, die sich lohnt.
Mehr
Wissen, Ausstellungen

Stapferhaus Lenzburg | FAKE. Die ganze Wahrheit

Fake News, Fake-Profile und Fake-Produkte: Die Eröffnungsausstellung des neuen Hauses.
Mehr
Projekte, Kulturpolitik

Rathaus für Kultur | Lichtensteig

Im Dezember 2018 und Januar 2019 wird das Rathaus zum Rathaus für Kultur umgebaut. Gesammelt werden 33‘333 Franken für den Umbau des Rathauses.
Mehr
Kunst-Szene, Kulturpolitik

Schule & Kultur | Mondopoly

Mondopoly ist ein Begegnungsspiel, das den Lebensraum von Schulklassen als Spielbrett nutzt.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Festivals, Ausstellungen

Scent Festival | Schloss Wildegg | Festival der Düfte

Eine Duftreise, die den Besucher verzaubert und in eine andere Welt versetzt.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Film-Szene

Innerschweizer Filmpreis | Hollywood made in Luzern

Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Schweizerisches Literaturarchiv | Die Konkrete Poesie Eugen ...

Mehr
Klassik | Jazz, Musik-Szene

Luzerner Sinfonieorchester | International Classical Music ...

Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Baselland | Anna Winteler | Körperarbeit

Mehr
Pop | Volk, Festivals

Between the Beats Festival 2019 | Das Programm steht

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen