Player laden ...

Landesmuseum Zürich | 1515 – Marignano

Publiziert am 06. April 2015

Eine imposante Ausstellung über die Schlacht bei Marignano –mit einem spannenden Begleitprogramm von Führungen, Debatten, Ringvorlesungen und vielem mehr.
Mehr lesen

Schlacht der Giganten
2015 jährt sich die Schlacht bei Marignano zum 500. Mal. Am 13. und 14. September 1515 unterlag die Eidgenossenschaft dem königlichen Frankreich. Rund um die «Schlacht der Giganten» widmet sich die Ausstellung den eidgenössischen Söldnern und der europäischen Diplomatie. Die blutige Niederlage in der Schlacht bei Marignano führte der damaligen Schweiz die Schrecken des Krieges vor Augen. Im kollektiven Gedächtnis ist jedoch nicht die militärische Niederlage verankert. Vielmehr wird der Rückzug aus der Grossmachtpolitik als Ursprung der schweizerischen Neutralität erinnert.

Historische Zusammenhänge
Ohne die geschichtspolitische Amalgamierung von Marignano mit Neutralität zu negieren, konzentriert sich die Ausstellung auf die historischen Zusammenhänge im frühen 16. Jahrhundert. Im Zentrum stehen die eidgenössischen Kriegszüge im Kampf um Mailand sowie die Geschichte des Söldnerwesens. Zeitlich fasst die Ausstellung die Jahre zwischen 1497 und 1521. Den Auftakt bildet die Formierung der ersten Schweizergarde am französischen Hof. Am Ende stehen die folgenreiche Soldallianz zwischen der Eidgenossenschaft und dem König von Frankreich sowie die eidgenössische Eroberung des heutigen Tessin. Dazwischen tobt der Kampf um die Herrschaft über Mailand mit dem für die Eidgenossenschaft blutigen Höhepunkt 1515 in der Schlacht bei Marignano und dem 1516 in Freiburg geschlossenen Friedensvertrag mit Frankreich.

weniger lesen

Landesmuseum Zürich | 1515 – Marignano | 27. März bis 28. Juni 2015

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Zürcher Hochschule der Künste | Preisträger 2021 | Sonnhild Kestler und Lisa Brühlmann

    Die ZHdK zeichnet die Textildesignerin Sonnhild Kestler und die Regisseurin Lisa Brühlmann für ...

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/06
CLICK 2021/cinema/08
CLICK 2021/art/05

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden