Player laden ...

Fondation SUISA | Porträt | Šuma Čovjek

Publiziert am 12. Mai 2020

Eine Band mit unverkennbarem Groove und einer Message. Hier kommen Jazz, Brass, World und ‹Balkanmusik› zusammen – und waren immer schon da!

Seit über vier Jahren mischt die Band nicht nur die Balkan-Beats Szene auf. Ihre Texte schreiben die drei Jungs hinter der 10-köpfigen Brassband selbst und pflegten so ihr eigenes «Šuma Čovjek-Esperanto». Selbstverständlich wechselt sich Arabisch mit Englisch, Französisch mit Serbokroatisch, Romanes oder Spanisch ab. Die Lieder sind mal schwermütig und melancholisch, dann wieder bis zum Anschlag geladen und in einem Tempo gespielt, bei dem die Füsse beim Tanzen bald vom Boden abheben wollen.
Mehr lesen
Šuma Čovjek

Eine Geschichte mit Wendungen
Angefangen hat alles als reine bläserlastige Instrumental-Band rund um Keyboarder Manuel Wülser. Seinen befreundeten Bläser-Studenten der Jazzschule hatten es die Arrangements und die Schubkraft der Balkanbrass-Bands angetan. Sie sogen die Grooves auf und bespielten bald die Tanzlokale der Gegend, allerdings mit der Vorgabe, als Band keine Balkankopie zu werden. Den ersten Zusatz-Drall erhielt die Truppe mit Sänger Ivica Petrušić, der mithalf, die Stücke zu Songs zu formen. Von Anfang an galt der Grundsatz, dass Mehrsprachigkeit zur Band-DNA werden sollte. Noch während an der ersten EP «Babel» gewerkelt wurde, stiess ein zweiter Sänger zur Truppe, Hafid Derbal, mit ihm französisch-arabische Einflüsse. (Quelle: www.globalsounds.info)

Kein Balkanpop-Klischee
Šuma Čovjek* räumen mit allen Klischees über klassischen Balkanpop auf. Die zehn Schweizer mit – wie man so schön sagt – «Migrationshintergrund» singen auf Kroatisch, Arabisch, Französisch und Spanisch. Die Sprachen fliessen so harmonisch ineinander, dass man das Gefühl bekommt alle zu verstehen. Das liegt sicher nicht zuletzt an den liebevoll inszenierten Songs, von melancholischen Balladen bis hin zu rhythmischem Balkan-Pop, mit Bläser und Rap.

Eine starke Message
Mit ihrer Single «Mira» (2019) meldeten sich die sympathischen Jungs von Šuma Čovjek mit starker Message zurück. Sie wollen für eine Gesellschaft stehen, die nicht die Augen verschliesst, vor dem, was um sie herum passiert. Besonders in Zeiten von erstarkendem Nationalismus und religiösen Fanatismus, in Zeiten, in denen Menschen im Mittelmeer ertrinken, stellt sich die Frage, wofür wir als Gesellschaft stehen wollen. Für die durchaus politische Band gibt es nur eine Haltung, nur eine Rolle, die möglich ist: Wir müssen dem Anderen, der Anderen mit Vertrauen, Offenheit und Respekt begegnen und darauf im Alltag aufbauen. Weil Humanismus nicht verhandelbar ist.

Šuma Čovjek bedeutet auf Serbokroatisch «Wald» und «Mensch», ausgesprochen wird es «Schuma Tschovjek».

(Quelle: Moods, Globalsounds)

suma2.png
suma1.png
suma3.png
suma4.png

weniger lesen

Kommende Konzert siehe Website der Band.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    Zürich Openair | Lewis Capaldi

    Der BRIT Awards Abräumer Lewis Capaldi kommt nach Zürich!

  • Musik

    Jazz Festival Willisau | 2020 findet statt

    Das erste grössere Festival nach der Coronas-Krise.

  • Musik

    Luzerner Sinfonieorchester | Abschied von James Gaffigan

    Grosses Repertoire zum Abschied von James Gaffigan.

  • Musik

    Klosters Music 2020 | Beethoven. Ruf vom Berge

    Die Kombination von Kammermusik und Liederabend eröffnet dieses Wochenende die Sommerkonzerte von ...

  • Musik

    Grand Prix Musik 2020 | Erika Stucky

    Auszeichnung für die Blues-Jodlerin der unbegrenzten Möglichkeiten.

Unser eMagazin

CLICK 2020/06
CLICK 2020/05
CLICK 2020/04

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Wettbewerbe

65 Tickets | Open-Air-Kino Xenix | Kino Xenix | Zürich

5x2 Eintritte | Ausstellung | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger | Kunsthaus Zürich

5x2 Kino-Tickets | Spielfilm | Mare

25x2 Eintritte | Ausstellung | Federn – wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | Alice et le maire

5x2 Tickets | Spielfilm | Sekuritas

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden