Player laden ...

Araf

Publiziert am 20. August 2013

Araf bedeutet soviel wie Limbo, ein Zustand des Übergangs, der Schwebe. Zehra ist eine junge Frau, die am Übergang zum Erwachsensein steht. Um sie herum wirkt vieles desolat, ein Gefühl, das noch verstärkt wird durch das Klima. Und es kommt alles anders...

Araf | Regie: Yesim Ustaoglu | Spielfilm | Türkei/Deutschland/Frankreich 2012 | Dauer: 124 Min. | Verleih: Trigon Film | Mit: Neslihan Atagül, Baris Hacihan, Özcan Deniz, Nihal Yalcin, Yasemin Conka

Kinostart in der Deutschschweiz: 22.08.2013

Zum Film
Das fröhliche Wesen von Olgun, der seine Gefühle Zehra gegenüber nicht verheimlicht, macht sie auch nicht glücklicher. Elle träumt davon, anderswohin zu gelangen, in ein wirkliches Leben. Mahur ist ein Fernfahrer, der immer mal wieder an der Raststätte vorbeikommt, in der Zehra arbeitet. Könnte er es sein, der sie von hier wegbringt? Schweigsam, ein leicht angegrauter Bartwuchs, das rosenkranzähnliche Komboloi dauernd in den Händen, ist er der «Mann», während Olgun eher wie der Spielgefährte wirkt. Das Erwachen wird hart sein. Ein «zwischen zweien sein» ist auch das, was Zehra und Olgun erleben: Sie sind noch nicht erwachsen, aber auch keine Kinder mehr. Es gibt da auch noch diese Kleinstadt, die dem Untergang nahe zu sein scheint, wie ihre Industrie: Die Zeit steht still.

Stimmen
Die Leidenschaft, die die Filmemacherin ihren Figuren gegenüber zeigt, ist derart stark, dass man spürt, dass sie sie nie allein lassen würde. Verwurzelt in einer traurigen Wirklichkeit, ist Araf ein Film voller Hoffnung. Pressetext. | «Araf» erzählt mehr als nur von den ersten Enttäuschungen einer jungen Frau. Anhand der älteren Arbeitskolleginnen und den Müttern thematisiert er zugleich das Schicksal mehrerer Generationen. Auch die Männer schliesst dieser Blick nicht aus. Andrea Wildt, cineman.ch | Der Fokus wird auf eine junge Generation gesetzt, die wenig Möglichkeiten hat, aus ihren ärmlichen Verhältnissen auszubrechen, aber genug Freiheit erfährt, um eine enorme Sehnsucht danach zu entwickeln. outnow.ch

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Bald im Kino

Dokfilm | The Beekeeper and His Son

Intimes Porträt über eine Vater-Sohn-Beziehung im heutigen China.
Mehr
Bald im Kino

Science Fiction | Valerian And The City Of Thousand Planets

Agententhriller um intergalaktische Gesetzeshüter im 28. Jahrhundert.
Mehr
Bald im Kino

La idea de un lago

Poesie und Melancholie machen "La idea de un lago" zum unaufdringlichen Kunstwerk mit tröstender Botschaft: Es geht immer irgendwie weiter.
Mehr
Bald im Kino

Dokfilm | «The Eagle Huntress»

Ein mongolisches Mädchen dringt in eine 2000 Jahre alte Männertradition ein!
Mehr

Anzeige

Bald im Kino

The Transfiguration

Vampirfilm und Coming-of-Age Geschichte. Was nach Twilight klingt, ist deutlich komplexer und liebevoller erzählt.
Mehr
Bald im Kino

Paris pieds nus

Wenn nicht nur die Koffern am Flughafen verloren gehen, sondern auch die eigene Tante, dann ist das ein Fall für Liebhaber guter, amüsanter Filme.
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

Klosterspiele Wettingen | «Kurze Stille in der Halle»

Mehr

600 Jahre Niklaus von Flühe | Jugend erklärt Niklaus von ...

Mehr

Jungendtheater Willisau | «Aus I dem I Takt»

Mehr

Kunstbiennale Venedig 2017 | Schweizer Pavillon | Philipp ...

Mehr

Neubad Luzern | Temporär | Forum Zwischennutzung

Mehr

Photobastei Zürich | Wir haben keine Zeit

Mehr