Player laden ...

Free Streaming | Electroboy

Publiziert am 26. November 2014

«You can get it if you really want». Wenn dieser Satz auf jemanden zutrifft, dann auf Florian Burkhardt.

Er hat fast alles erreicht, was er wollte. Nur nicht das, was ihm am Wichtigsten war: Sich selbst zu entkommen. Der Dokumentarfilm «Electroboy» erzählt die atemlose Lebensgeschichte von einem, der aus beengten Schweizer Verhältnissen in die Welt hinauszieht auf der Suche nach Ruhm und Anerkennung. In einer Reihe von Erfolgsstories erfindet er sich in kürzester Zeit immer wieder neu, wechselt Milieus und Karrieren wie andere ihre Hemden.
Mehr lesen

«Eine faszinierende Dokumentation über ein wundersames Leben zwischen Selbsterfindung und Selbstfindung.» NZZ

Doch entpuppt sich dieses Leben im Eilzugtempo immer mehr als Flucht vor der eigenen Geschichte, die ihn irgendwann unerbittlich einholt. Ein schicksalhaftes Ereignis aus der Vergangenheit wirft seinen langen Schatten auf ihn und er muss sich der Frage stellen: Wer bin ich wirklich und warum?

Stimmen
Marcel Gisler ist ein unglaublich ehrlicher und authentischer Film gelungen, der einem an Herz und Nieren geht. Zu Recht ergreift Gisler nie für den einen oder anderen Partei. Florian Burkhardt reflektiert sein Schicksal mit Klarsicht, wenn er sagt: «Wir sind nicht kompatibel». Damit meint er seine Familie. Gisler folgt den Geistern, die er selber ruft, und übernimmt dafür auch Verantwortung. Ruth Baettig, arttv.ch | Wenn Gisler mit seiner Zwiebelschäldramaturgie den wilden Ritt noch wilder macht, kann einem schon wind und weh werden. Michael Sennhauser, sennhauserfilmblog.ch | Eine süffige Hochstaplerstory und die schwierige Entwicklungsgeschichte eines schwulen Jugendlichen im rigid-katholischen Milieu. Gisler erzählt sie beide. Und zwar mit einer Leichtigkeit, ohne dass die psychische Krankheit und das damit verbundene Familiendrama abgeschwächt würden. Andreas Kneubühler, saiten.ch | Gisler hat eine respektvolle und transparente Erzählweise gewählt […]. Das hervorragend und dicht montierte Porträt führt den Betrachter in eine Beklemmung, der nicht zu entkommen ist. Electroboy ist ein intensives Werk über eine aussergewöhnliche Persönlichkeit, die in den 1990er Jahren, als das Internet aufkam, auch an der Vielfalt seiner zur Verfügung stehenden Ausdrucksmöglichkeiten zerbrochen zu sein scheint. Madeleine Hirsiger, Festival del Film Locarno

weniger lesen

Electroboy | Regie: Marcel Gisler | Dokfilm | Schweiz 2014 | Dauer: 113 Min. | Verleih: Vinca Film | Kinostart in der Deutschschweiz war der 27. November 2011

Kulturnachrichten

  • Film

    Filmpodium Zürich | Nicole Reinhard

    Nicole Reinhard wurde als Leiterin ans Filmpodium Zürich berufen.

  • Film

    Der Räuber Hotzenplotz

    Otfried Preusslers Kinderbuchklassiker wird mit Nicholas Ofczarek und Luna Wedler fürs Kino verfilmt

  • Film

    Kosmos, Riffraff und Houdini | Strategische Zusammenarbeit

    Ein klares Bekenntnis zum Kino und ein Beitrag zur Sicherung der Angebotsvielfalt in der Stadt Zürich.

  • Film

    13. Gässli Film Festival

    Ein Schweizer Kurzfilmfestival mit internationalem Flair.

  • Film

    Kino und Covid

    COVID-Pandemie lässt Kinomärkte in ganz Europa 2020 um über 70 % einbrechen

  • Film

    Free Streaming | Geoblocking

    Geblocking umgehen: Diese Möglichkeiten haben Sie

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden