Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Feuchtgebiete

Publiziert am 29. August 2013

Charlotte Roches Roman «Feuchtgebiete» ist das provokant-poppige Portrait einer jungen Frau, die versucht, ihre Lebensgier zu stillen und ihren Platz im Leben zu finden. Sie wird von der Tessinerin Carla Juri, der Leinwand-Entdeckung des Jahres, verkörpert. Mehr lesen
feuchtgebiete.jpg

Zum Film
Helen Memel ist eine sehr «unmädchenhafte» 18-jährige, die immer ausspricht, was ihr in den Sinn kommt, und reihenweise gesellschaftliche Tabus bricht, besonders im Hinblick auf ihre Sexualität. Hygiene ist für sie ein Fremdwort. Trotz ihrer ungewöhnlichen Art wünscht sie sich nichts mehr, als dass ihre geschiedenen Eltern wieder zusammenfinden und die Familie wieder heil wird. Die Eltern sind einer Wiedervereinigung jedoch eher wenig zugeneigt, und so bleibt Helen nur ihre beste Freundin Corinna, mit der sie durch dick und dünn geht und immer wieder unkonventionelle Sachen anstellt. Eines Tages verletzt sich Helen bei einer Intimrasur und muss ins Krankenhaus. Dort ist sie nicht nur für den Chefarzt ein ungewöhnlicher Fall. Durch ihren ungestümen Witz und ihre ehrliche und direkte Art wird sie im ganzen Spital zu einer Sensation. Helen wittert die Chance, ihre Eltern am Krankenbett wieder zu vereinen, und findet in ihrem Pfleger Robin einen Verbündeten, dem sie gehörig den Kopf verdreht…

Zitat Carla Juri, Shooting Star Berlin 2013:
«Anders sein ist nicht absichtlich. Rebellion kommt aus der Not. Beides ist anstrengend und tut manchmal weh, aber es muss sein.»

Stimmen
Regisseur David Wnendt ist mit der Verfilmung des polarisierenden Romans ein visuelles und erzählerisches Meisterstück geglückt – eine provokante Komödie, die niemanden kalt lässt. Pressetext. | Es wird gerne über Menschen geschimpft, die bloss provozieren wollen. Dabei sollte das subversive Potenzial der Provokation nicht unterschätzt werden. […] Die Besetzung mit renommierten Theater- und Fernsehdarstellern wie Axel Milberg und Edgar Selge scheint eher dafür zu sprechen, dass der Film nicht dem Skandal des Buches nacheifern will und die Geschichte stattdessen auf ihre dramatische Essenz herunterbricht. critic.de

weniger lesen

Feuchtgebiete | Regie: David Wnendt | Spielfilm | Deutschland 2013 | Dauer: 109 Min. | Verleih: Filmcoopi | Mit: Carla Juri, Edgar Selge, Christoph Letkowski, Meret Becker, Axel Milberg, Marlen Kruse, Peri Baumeister, Harry Bear

Die Verfilmung des skandalträchtigen Buches von Charlotte Roche mit der Schweizerin Carla Juri in der Hauptrolle ist am Festival del film Locarno im Rennen um den Goldenen Leoparden.

Kinostart in der Deutschschweiz: 29.08.2013

festivalonline.chFestival del film Locarno | Pardo Live Interview

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

2x2 Tickets | Konzert | Jazz | Rabih Abou-Khalil | Moods | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

5x2 Eintritte | Ausstellung | Federn - wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

3x2 Tickets | Konzert | StradivariQuartett | Stäfa

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

5x2 Tickets | Spielfilm | Narziss und Goldmund

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden