Player laden ...

Historisches Museum Thurgau | Zankapfel Thurgau

Publiziert am 23. September 2015

Das Schloss Frauenfeld überrascht mit einer abwechslungsreichen Reise in die Vergangenheit! In der Ausstellung «Zankapfel Thurgau» erleben Kinder und Erwachsene entlang multimedialer Erlebnisstationen den mittelalterlichen Alltag hautnah.
Mehr lesen

Das Spätmittelalter erleben
Es geschieht im Jahr 1415. Am Konzil von Konstanz wird der Thurgau ein Zankapfel, ein umkämpftes Gebiet. Die starken Schweizer wollen den Thurgau erobern und widersetzen sich den früheren Herrschern im Norden. Man beschimpft sich mit «Kuhschweizer» und «Sauschwabe». Es kommt zu kriegerischen Auseinandersetzungen. Die Schweizer gewinnen, und im Jahr 1532 zieht der eidgenössische Landvogt ins Schloss Frauenfeld ein.

Lebensnahe Erzählungen
Die Ausstellung «Zankapfel Thurgau» entführt Erwachsene und Kinder in diese turbulente Zeit. Davon berichten der Ritterjunge Adrian im Waffenkeller, die gottesfürchtige Barbara in der Schatzkammer und die Köchin Elsi im Bergfried. Und Achtung auch auf Knecht Konrad, denn er taucht im Dunkeln auf. Geschichte, historische Objekte und lebensnahe Erzählungen ermöglichen im Schloss Frauenfeld ein besonderes Mittelaltererlebnis.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm
Die Ausstellung bietet ausserdem ein interessantes Rahmenprogramm. Nach der Vernissage am 3. September 2015 findet am Sonntag, 6. September, der Mittelaltertag statt. An diesem Tag huschen die Frauenfelder Burgherren durchs Schloss, und die Besucherinnen und Besucher können den Alltag auf der Burg hautnah miterleben. Am Kinderworkshop gibt es Speis und Trank wie im Mittelalter, und beim Mitmachtheater kommt sogar der König zu Besuch. Erwachsene können sich freuen auf eine Buchvernissage, einen Abendvortrag zum Thema «Kunstförderung in Kriegszeiten» sowie eine Podiumsdiskussion über «Kuhschweizer und Sauschwaben gestern und heute».

weniger lesen

Historisches Museum Thurgau | Zankapfel Thurgau | 04. September 2015 bis 31. Januar 2016 | Geöffnet Di bis So von 11 bis 17 Uhr | Vernissage 03. September 2015 um 18 Uhr

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden