Player laden ...

Fondation SUISA | Musikerportrait Julian Lehmann

Publiziert am 10. Januar 2018

«Die Violine ist in meiner Musik die Leadsängerin.» Julian Lehmann vereint die Energie und Wucht von Heavy Metal mit klassischen Instrumenten.

In Zofingen, in einer klassisch orientierten Musikerfamilie aufgewachsen, kam er im Alter von 10 Jahren durch die Bands «Pantera» und «Hammerfall» zum Heavy Metal. Dieser faszinierte ihn so sehr, dass er sich selbst, mit 15 Jahren, das Gitarrenspiel beibrachte. Er begann, die klassische Prägung durch die Eltern und das Geigenspiel seines Vaters mit der Kraft des Metal zu verbinden, und so sein eigenes Genre zu gründen.
Mehr lesen

Die Musik liegt ihm im Blut
Da Julian seit seiner Kindheit von der klassischen Musik geprägt wurde und sein Vater Geiger ist, experimentiert Julian damit, die klassische Art des Geigenspiels mit dem Heavy Metal zu verschmelzen. Sein Vater und er merkten bald, dass diese neu erschaffene Art von Musik für sie eine tolle Mischung bedeutet und es ihnen grossen Spass macht, auf diese neue Weise miteinander zu musizieren. Seitdem haben sie an zahlreichen Projekten zusammen gearbeitet.

Gitarrist, Komponist und Tontechniker
Julian will in seiner Musik unabhängig sein. Somit investiert er viel Zeit in die Kunst des Recordings, des Mixens und Masterns der Musik. Mit diesen Kompetenzen kann er seine Kompositionen jederzeit, seiner Vorstellungskraft gemäss, zum Klingen bringen, auch ganz allein. Seit 2014 studiert er Musik am Winterthurer Institut für aktuelle Musik (WIAM). Parallel zu seinem Studium komponiert er eigene Stücke. Sein Ziel ist es, in seiner Musik verschiedene, normalerweise als konträr wahrgenommene Genres, miteinander zu verbinden. Dank des Einsatzes modernster Computer- und Soundtechnik sind ihm dabei kaum mehr Grenzen gesetzt.

weniger lesen

Fondation SUISA | Musiker*innenportrait | Julian Lehmann

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2022/cinema/01
CLICK 2021/stage/07
CLICK 2021/cinema/08

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden