Player laden ...

Thurgauer Kulturpreis 2015 | Mathias Zogg

Publiziert am 05. November 2015

Jodeln ist seine Leidenschaft. Mathias Zogg, ein Mensch, der das Schöne im Leben nicht nur in seinen Liedern, sondern auch in seiner Person wiedergibt. arttv.ch hat ihn bei den Proben mit dem Bürgerturnerchörli St.Gallen besucht.
Mehr lesen

Der Preisträger
Mathias Zogg wird vom Thurgauer Regierungsrat für die Verdienste im Bereich des Jodelns gewürdigt. Er widmet sich seit über fünfzig Jahren als Sänger, Dirigent, Lehrer und Komponist dem Jodeln. Inzwischen sind es um die hundert Kompositionen, die Mathias Zogg geschrieben hat.

Durchbruch
1980 gelang Zogg der Durchbruch mit dem Lied «Kamerade», das in der Zwischenzeit eines der bekanntesten Schweizer Jodellieder ist. Mathias Zogg wurde 1939 in Chur geboren und verbrachte seine Jugend in Tamins. Er spielte Handharmonika und war Mitglied einer Blasmusik. Als 19-Jähriger zog er mit seiner Familie nach Walzenhausen, wo er erstmals mit dem Jodeln in Kontakt kam und dem Jodlerklub Echo vom Kurzenberg beitrat.

Eigenverlag Bärgröseli
Nach einem kurzen Abstecher nach Basel zog er 1967 mit seiner Frau Heidi nach St. Pelagiberg TG, wo er bis heute wohnt. Aus Anlass des 75-Jahr-Jubiläums des Nordostschweizerischen Jodlerverbands gewann er 2007 den Kompositionswettbewerb. Zusammen mit seiner Frau verlegt er seine Werke im Eigenverlag Bärgröseli.

Thurgauer Kulturpreis
Der mit 20’000 Franken dotierte Thurgauer Kulturpreis wurde Mathias Zogg am 4. November im Rahmen einer öffentlichen Feier in der Bitzihalle in Bischofszell durch Regierungsrätin Monika Knill übergeben. Mit dem Kulturpreis, der seit 1986 ausgerichtet wird, spricht der Regierungsrat seinen Dank und seine Anerkennung aus für ausserordentliche kulturelle Leistungen. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von der Kulturkommission des Kantons Thurgau nominiert.

weniger lesen

Thurgauer Kulturpreis 2015 | Mathias Zogg, Jodler/Komponist/Dirigent | Preisverleihung am 4. November 2015 | Bischofszell, Bitzihalle

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2022/cinema/01
CLICK 2021/stage/07
CLICK 2021/cinema/08

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden