Player laden ...

Theater Basel | The Indian Queen

Publiziert am 01. Mai 2014

Die Reise in eine exotisch wie irreale Welt wird durch die ergreifend und meisterhaft gespielte Musik unterstützt. Die frische und packende Inszenierung von Joachim Schlömer vermischt Träume mit der Realität.
Mehr lesen

Der Exotismus des Barockzeitalters
In Purcells «The Indian Queen» (1664) gelangt der Exotismus des Barockzeitalters, in Shakespeares «Sturm» als Grundmodell entwickelt, zu seinem ganzen Farbenreichtum. Die Handlung des Stückes spielt an den miteinander verfeindeten Höfen Mexikos und Perus. Am Hof der Inkas belohnt der alte König seinen jungen General Montezuma für den soeben errungenen Sieg über die Mexikaner damit, dass er das besiegte Reich und dessen Herrscher, Acacis, Montezumas Macht unterstellt. Montezuma aber setzt Acacis frei und lehnt die Herrschaft sowie jegliche versprochenen Reichtümer ab: Sein tatsächlicher Wunsch richtet sich darauf, Orazia, die Tochter des Königs, zur Frau zu bekommen. Sollte der Herrscher dieser Verbindung nicht zustimmen, verlöre für Montezuma alles an Bedeutung …

Ein spartenübergreifendes Werk
Die Masque – so die Gattungsbezeichnung –, meist bestehend aus allegorischen und mythischen Sujets, verband als frühe Idee eines spartenübergreifenden Werkes Wort- und Tonkunst, Tanz und Pantomime, Dekor, Licht und Kostüm. Ihr ursprünglich rein höfisches Gepräge wandelte sich in der theaterwütigen Zeit nach Cromwells Tod ohne ihren Entertainmentcharakter je ganz preiszugeben. Eine wunderbare Aufgabe für eine Inszenierung, die unsere eigene Gegenwart in diesem Zauberwerk entdecken will.

weniger lesen

The Indian Queen | Oper von Henry Purcell | Masque in fünf Akten von Henry Purcell (Vollendung des 5.Aktes durch Daniel Purcell) |
Text nach Sir Robert Howard und John Dryden | In englischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln | Musikalische Leitung David Cowan | Regie und Film Joachim Schloemer | Theater Basel | bis 27 Juni 2014 |
Koproduktion mit den Schwetzinger SWR Festspielen und dem Opéra-Théâtre Metz

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Konzerte und Gespräche live aus dem Kulturhaus – das ist Lovestream.

  • Bühne

    Aarauer Theatervereine schliessen sich zur Bühne Aarau zusammen.

  • Bühne

    Ab Herbst 2022 werden neue Gesichter das Theater Marie und die seit 2013 existierende Junge Marie ...

  • Bühne

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

  • Bühne

    Die Autorin und Schauspielerin Anne Haug erhält das Stipendium für das Stück Labor Basel, das ...

  • Bühne

    Zum Start der Sommerferien geht die neue Webseite www. theaterfuerzuhause.ch von Schweizer Tanz- ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/05
CLICK 2020/04
CLICK 2020/03

Wettbewerbe

5x2 Kino-Tickets | Spielfilm | Mare

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Wir Eltern

55 Streaming-Gutscheine | Biopic | Judy

5x2 Eintritte | Ausstellung | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger | Kunsthaus Zürich

25x2 Eintritte | Ausstellung | Federn – wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

3 Bücher | Was der Igel weiss | Roman | Peter Zimmermann

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden