Regisseurin Steffi Giaracuni - fasziniert vom Leben in Lehmbauten.

Dokumentarfilm «Didi Contractor» | Interview mit Regisseurin Steffi Giaracuni

Publiziert am 30. November 2017

«Es ist schwierig in Worte zu fassen, aber der Aufenthalt in einem Lehmhaus fühlt sich anders an, als alles, was ich vorher kannte.»
Schon bei ihrer ersten Begegnung mit Didi Contractor wusste Steffi Giaracuni, dass sie einen Film über die auf Lehmhäuser spezialisierte Architektin machen wollte. 14 Jahre später kommt ihr Film nun endlich ins Kino. Warum es so lange dauerte und was Giaracuni so fasziniert an der 86jährigen Architektin und deren Bauten, verrät die Basler Filmemacherin im arttv Interview.

Steffi Giaracuni studierte Mediengestaltung an der Bauhaus Universität Weimar sowie Kamera für Dokumentarfilm an der ZeliG, Schule für Dokumentarfilm, Fernsehen und Neue Medien in Bozen. Seit 2006 Jahren lebt und arbeitet sie in Basel und realisiert Dokumentarfilmprojekte als Regisseurin, Cutterin und Kamerafrau. «DIDI CONTRACTOR – Leben im Lehmhaus» ist ihr erster langer Kinodokumentarfilm als Regisseurin und Produzentin.

Wie sind Sie auf dieses Filmthema gekommen?
Auf einer Trekkingtour durch Teile des Himalayas habe ich vor 14 Jahren eine österreichische Ärztin getroffen, die mich einlud, ihr Spital anzuschauen. Es war der erste grosse und vor allem öffentliche Lehmbau von Didi Contractor. Ich wohnte einen Monat lang im Dachgeschoss der Klinik und dokumentierte Alltag. So habe ich auch Didi Contractor kennengelernt. Sie lud mich ein, weitere ihrer Häuser kennenzulernen, die alle im selben Dorf stehen. Es war eine unglaubliche Erfahrung, diese riesigen Häuser aus Erde, Licht und Luft zu betreten und auch darin zu leben.

Weshalb?
Ich hatte noch nie zuvor Häuser aus Lehm gesehen und noch viel weniger darin gelebt. Es ist schwierig in Worte zu fassen, aber der Aufenthalt in einem Lehmhaus fühlt sich anders an, als alles, was ich vorher kannte. Zugleich waren mir aber die Gestaltung der Häuser, das Design und die Formensprache sofort sehr vertraut. Als ich mit Didi darüber sprach, fanden wir heraus, dass wir eine starke gemeinsame Verbindung haben, die in der Bauhaus Schule der 20er Jahre wurzelt: Didi selbst ist Tochter zweier Bauhaus-Künstler. Sie wuchs inmitten der Künstlergruppe um Josef Albers, Kokoschka und Schlemmer auf. Ich wiederum hatte an der Weimarer Bauhaus Universität studiert und mich im Besonderen für die Anfangszeit des Bauhaus und dessen Mitglieder und Künstler interessiert.

Hat Didi Sie zu diesem Film ermutigt?
Ganz im Gegenteil. Ich ging über mehrere Jahre immer wieder zu ihr. Es entwickelte sich eine Freundschaft und ein steter Austausch darüber, was und vor allem wie sie baute. Ich war begeistert von ihrer Philosophie und dem erlebbaren Ergebnis ihres Schaffens, so dass ich von Anfang an einen Film über sie und ihre Architektur machen wollte. Didi hingegen war skeptisch. Es war eine lange Reise der Annäherung, bis dieser Film entstehen konnte.

Was fasziniert Sie am Menschen Didi Contractor?
Faszinierend ist für mich die Intensität, mit der sich Didi jedem ihrer Projekte zuwendet. Sie durchlebt geistig und emotional jedes Haus noch bevor es gebaut wird, und sie kann ihre ganze Energie in ein winziges Detail stecken. Auch fasziniert mich Didis Kindlichkeit, die sie sich bis ins hohe Alter behalten hat. Sie ist heute 85 und immer noch jeden Tag intensiv und glücklich am Arbeiten. Ihr erstes Lehmhaus hat sie mit 60 gebaut. Es braucht wohl eine Menge kindliche Energie und Freude, um mit 60 noch einmal so richtig zu starten!

Ihr Film geht über das Porträt hinaus, erinnert in punkto Aesthetik und Poesie oft an ein Essay.
Ich habe immer gehofft, eine filmische Sprache zu finden, die meiner Wahrnehmung von Didis Architektur entspricht. Da sind natürlich stille Beobachtungen in sehr ausgewogenen Bildern, die die Kamerafrau Maria Rank mit grosser Feinfühligkeit umgesetzt hat. Es ist aber auch der Arbeit der Cutterin Britta Kastern zu verdanken, dass wir diesem ästhetischen Anspruch bis zum letzten Schnitt folgen konnten. Insofern kann ich von einer Ästhetik und Poesie sprechen, die wir im Team gesucht und gefunden haben. Wenn Sie sagen, der Film sei mehr als ein Porträt, würde ich das insofern bejahen, als ich Didi immer als Insel innerhalb eines riesigen, welt-umspannenden Netzwerkes verstanden habe. Diese Erfahrung sollte der Film ebenfalls vermitteltn. Aus meiner Erfahrung heraus ist es nie nur ein Mensch allein, der oder die eine Veränderung bewirkt.

Ihr Film erscheint zu einem guten Zeitpunkt: Urban Gardening & Co. — noch nie gab es eine so starke Bewegung zurück zur Natur wie in der digitalisierten Welt von heute.
Der Film ist noch nicht angelaufen und wir haben schon jetzt fast 2’000 Followers auf unserer facebook Seite. Wir bekommen Feedback von so vielen Menschen in der Schweiz, die auf unseren Film aufmerksam machen wollen, weil ihnen das Thema ein Anliegen ist. Ich denke, Urban Gardening ist eine Mini-Form von dem, was Didi mit ihrer Architektur in Indien ausleben kann. Es ist unmöglich, hier genauso zu bauen, wie Didi es in Indien tut. Und trotzdem wollen auch hier viele Menschen diesen Weg zurück zu Einfachheit und Natur. Es wird nach Formen gesucht, die auch hier machbar und möglich sind – wie eben Urban Gardening. Jeder Mensch kann sich mit etwas Erde und ein paar Samen ein Stück Natur zurückholen und sein Lebensumfeld gestalten.

Ihr nächstes Filmprojekt?
Ich denke, mein nächstes Filmprojekt wird mich finden, genauso wie mich Didi zufällig gefunden hat. Ich wünsche mir im Moment einen guten Start in der Schweiz für diesen Film und viele Menschen, die sich von Didis Energie und Ideen anstecken lassen. Thematisch interessiert mich immer noch und immer wieder die Frage – so wie es auch im Film über Didi Contractor anklingt – was wir den nächsten Generationen hinterlassen. Was bleibt, was liegt in unserer Verantwortung, was möchten wir wie übergeben?
Interview: Silvana Ceschi

Das könnte Sie auch interessieren

Film-Szene

Sundance Film Festival | GENESIS 2.0

Der Schweizer Filmemachers Christian Frei ist mit seinen neuen Film bereits zum dritten Mal für das Sundance Film Festival selektioniert.
Mehr
Film-Szene, Festivals

Human Rights Filmfestival Zürich | Filme für die Menschlichkeit

Das Human Rights Filmfestival will wachrütteln und zu gesellschaftlicher Verantwortung aufrufen.
Mehr
Bald im Kino

Spielfilm | RadianceMit Wettbewerb

Eine Hommage der japanischen Filmemacherin Naomi Kawase («Kirschblüten und rote Bohnen») an die integrierende Kraft des Kinos.
Mehr
Bald im Kino

Animationsfilm | Loving Vincent

Ein Kriminalfilm über die seltsamen Todesumstände Vincent van Goghs - der erste vollkommen handgemalte Ölfilm.
Mehr
Kulturgeschichte, Film-Szene

DVD Collection Hans-Ulrich Schlumpf | Alte Filme in neuer FrischeMit Wettbewerb

Der 77jährige Zürcher Filmemacher und Produzent Hans-Ulrich Schlumpf realisierte in seinem Leben etliche ...
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | On Body and SoulMit Wettbewerb

Zarte Liebesgeschichte in einem Schlachthaus von Budapest.
Mehr
Bald im Kino

Spielfilm | Anna Karenina - Vronsky's StoryMit Wettbewerb

Der grandiose Roman Tolstois für einmal verfilmt aus der Perspektive von Anna Kareninas Liebhaber.
Mehr
Bald im Kino

Spielfilm | Papa Moll

Der liebenswürdigste aller Schweizer Papas kommt auf die Leinwand.
Mehr
Bald im Kino

Dokumentarfilm | Favela Olímpica

Von den Schattenseiten der olympischen Spiele.
Mehr
Architektur | Design, Bald im Kino

Dokumentarfilm | Didi ContractorMit Wettbewerb

Portrait über eine revolutionäre Architektin und Denkerin.
Mehr
Bald im Kino

Spielfilm | Sami - A Tale From The North

Rassismus-Drama aus den 1930er Jahren im Norden Europas.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Glow

Gabriel Baur («Venus Boyz») zeichnet eine bewegende Hommage an eine grosse Schweizer Diva.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | All I See Is You

Marc Forsters Psychodrama dringt hinter die Fassade einer scheinbar perfekten Ehe.
Mehr
Film-Szene, Festivals

Internationale Kurzfilmtage Winterthur | Find your Reality!

Schöne neue Welt. Virtual Reality und Kino, wie geht das zusammen?
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Goliath

Drama über die Verunsicherung des heutigen Mannes.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | La Belle et la MeuteMit Wettbewerb

Von der Schutzlosigkeit einer jungen Frau im patriarchalen Tunesien.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Aus dem NichtsMit Wettbewerb

Der deutsch-türkische Erfolgsregisseur Fatih Akin zeigt mit diesem Film seine eigene Empörung über reale Vorfälle in Deutschland.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Les fantômes d'Ismael

Filmisches Vexierspiel, welches die Schönheit der Frauen preist und durch zahlreiche Referenzen nicht zuletzt eine Hommage an das Kino selber ist.
Mehr
Kunst | Fotografie, Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Walter Pfeiffer | Chasing BeautyMit Wettbewerb

Seine männlichen Aktbilder wurden als Schmuddelware unter dem Ladentisch gehandelt, bis ein Museumsdirektor diese ins Museum brachte.
Mehr
Film-Szene, Festivals

Internationale Kurzfilmtage Winterthur | ProgrammvorschauMit Wettbewerb

Die 21. Ausgabe des wichtigen Festivals wartet mit Entdeckungen auf. Abseits von Hollywood, Bollywood und Nollywood.
Mehr
Film-Szene, Festivals

Internationale Kurzfilmtage Winterthur | Fredi M. Murer und die 68er

Die Hippies und Rebellen der 60er werden alt. Das Festival widmet einem ihrer Grössten eine Retrospektive
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | The Big SickMit Wettbewerb

Eine tiefgründige und doch urkomische Romeo und Julia Geschichte.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | God's Own Country

Archaische Landschaften werden zum Spiegelbild innerer Tumulte.
Mehr
Jetzt im Kino, Festivals

Dokumentarfilm | Risk

Filmemacherin Laura Poitras beleuchtet in ihrem neuen Film eine der kontroversesten Figuren der letzten Jahre: WikiLeaks-Gründer Julian Assange.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Casting

Die ganz normale Absurdität und menschliche Grausamkeit eines Castingprozesses.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokfilm | Das Kongo Tribunal

Ein unverschleiertes Porträt eines der grössten und blutigsten Wirtschaftskriege der Menschheitsgeschichte.
Mehr
Bald im Kino, Film-Szene, Festivals

Zurich Film Festival | Liebesfilm | Call Me by Your Name

Wunderschöne Geschichte einer Affäre zwischen einem selbstbewussten 17-Jährigen und einem 24-jährigen Amerikaner.
Mehr
Jetzt im Kino, Festivals

Zurich Film Festival 2017 | CH-Spielfilm | Die letzte Pointe

Wie stirbt man sozialverträglich, wenn der Tod als asozial empfunden wird?
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Die MigrantigenMit Wettbewerb

Der Debutfilm von Arman T. Riahi dekonstruiert erfrischend humorvoll ausländerfeindliche Stereotypen in Österreich.
Mehr
Jetzt im Kino, Festivals

CH-Spielfilm | Lasst die Alten sterben

Tragisch-komischer Film über Jugendliche, die in einer Welt aus Zuckerwatte nach Luft schnappen.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Felicité

Nach seinem grossen Erfolg an der Berlinale kommt Alain Gomis Film nun in die lokalen Kinosäle.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokfilm | Willkommen in der Schweiz

Ein Film über die Schweiz - über ein Land in der Mitte Europas - und über das, war dieses Land war, sein will oder werden könnte.
Mehr
Kulturgeschichte, Film-Szene, Ausstellungen

Historisches Museum Baden | «Kosmos Kino - zwischen Traum, Sitte und Kommerz»

Ein historisch und atmosphärisch geladener Blick zurück auf die Kinogeschichte, exemplarisch an der reichen Kinogeschichte Badens gespiegelt.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Happy End

Unterkühlt erzähltes Familiendrama von Altmeister Michael Haneke.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Flitzer

Der neue Film von Peter Luisi über's Flitzen. Ein neuer Schweizer Volkssport?
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Film-Szene, Kulturpolitik

Landesmuseum Zürich | «Rebel Video» | Samir

In Samirs Anfängen als Filmer waren Film und Video noch zweierlei. Für arttv.ch erinnert er sich an die damalige Zeit.
Mehr
Film-Szene, Wissen, Kulturpolitik

Innerschweizer Kulturpreis 2017 | Edwin Beeler | Filmemacher und Historiker

Seine Welt ist die Innerschweiz mit ihren Besonderheiten und ihrer Mystik, sein Medium der Film. Im IMAX Theater Luzern wurde er geehrt.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | La redoutable

Oscar-Preisträger Michel Hazanavicius präsentiert eine Komödie über die wilden Jahre seinen legendären Berufskollegen Jean-Luc Godard.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Ava

Coming-of-age Geschichte einer jungen Frau, die in einem einzigen Sommer Eindrücke für ein ganzes Leben in sich aufnehmen will.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm, Thriller | «Tiere»

Ein filmischer Trip zwischen Traum und Realität, gespickt mit schwarzem Humor und Suspense.
Mehr
Jetzt im Kino

Film | Go Home

Die Geschichte einer jungen Frau auf Identitätssuche im Libanon.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Aurore

Agnès Jaoui glänzt mit gewohntem Witz und Wärme als Frau im besten Alter, die sich nicht unterkriegen lässt und die Liebe wiederfindet.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Final Portrait

Paris 1964: In Alberto Giacomettis Atelier wird gearbeitet, getrunken, gezweifelt, gestritten, geflirtet und gelacht.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | The Wound (Inxeba)

Homophobie und Männlichkeitswahn in einer Gesellschaft zwischen Tradition und Moderne.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | The Circle

Beunruhigende Dystopie um einen Internetkonzern, der alle Lebensbereiche bestimmen will.
Mehr
Film-Szene

Dokfilmwettbewerb | Drei Glückliche | Fake-News, Sicherheit und Schulmedizin

Bergbauern tricksen internationale Finanzwelt aus! 75’000 Franken für drei Dokumentarfilmprojekte
Mehr
Film-Szene

Kulturpreis Basel-Landschaft | Frank Matter

Die Regiearbeiten und Produktionen von Frank Matter wurden mit etlichen internationalen Preisen ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Mitglied werden und profitieren

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

WW Who is Who Zürich 2018 | Promiranking

Mehr

AppenzellDigital. | Gesammeltes Wissen über Land und Leute

Mehr

Mephisto | Frank Schirrmacher Preis 2017 | Jonathan Franzen

Mehr

Kanal K | 30 Jahre - Jubelfest

Mehr

Dokumentarfilm | Trading Paradise

Mehr

600 Jahre Niklaus von Flüe | Jugend erklärt Niklaus von ...

Mehr