Player laden ...

Portrait | Michelle Ettlin

Publiziert am 25. November 2013

Animationsfilme und experimentelles Dokumentarfilmschaffen sind das Markenzeichen von Michelle Ettlin. «Liquid Land», ihr erster Dokfilm, ist bravourös und lässt auf mehr hoffen. Der Kanton Zug hat die Filmemacherin kürzlich ausgezeichnet.
Mehr lesen

Experimentelle Filmemacherin
Michelle Ettlins filmisches Werk ist dem Experiment verpflichtet. Sie versucht, mit jedem neuen Film auch neue persönliche Erfahrungen zu machen. Dadurch entstehen Werke, die sich nicht einfach einordnen lassen – irgendwo zwischen Animationsfilm und experimentellem Dokumentarfilm. Michelle Ettlins Filme sind sehr stark von der Postproduktion geprägt, dementsprechend lange dauert es, bis ein Film fertiggestellt ist.

Liquid Land
Improvisieren gehört zum Alltag, in New Orleans vielleicht noch ein bisschen mehr als an anderen Orten. Das mag auch der Grund sein, weshalb die aus Abfall hergestellten Instrumente von Simon Berz und Kaspar König dort auf unvoreingenommene Ohren stossen. «Liquid Land» heisst der dazu entstandene Musik-Dokumentarfilm von Michelle Ettlin. Dieser feierte 2013 in New Orleans und Solothurn Premiere, bevor Michelle Ettlin mit MusikerInnen aus der Schweiz und New Orleans auf Tour ging, um den Film im Rahmen von Konzerten zu zeigen.

weniger lesen

Michelle Ettlin ist in Zug aufgewachsen, sie studierte Grafik und Animation an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern (heute Hochschule Luzern). Sie lebt gegenwärtig in Zürich. Ihr Film «Liquid Land» war an den Solothurner Filmtagen 2013 eine echte und viel diskutierte «Entdeckung».

arttv Dossiers

Locarno Film Festival

arttv film en français

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden