Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Words and Pictures

Publiziert am 21. Mai 2014

Ein Kampf um die Vorherrschaft in der Kunst: Dina (Juliette Binoche) und Jack (Clive Owen) ziehen in einen geistigen Wettstreit mit Pinsel und Feder um die Frage nach der Bedeutsamkeit von Worten und Bildern. Mehr lesen
words and pictures.jpg

Zum Film
Seine besten Jahre als gefeierter Schriftsteller liegen hinter ihm. Dennoch zehrt Jack Marcus, der an einem Internat in Neuengland unterrichtet, immer noch von seinem früheren Ruhm. Trinkt allerdings auch vor lauter Frust über seine lethargischen Schüler und nimmt selten ein Blatt vor den Mund. Als wäre sein Leben nicht schon kompliziert genug, taucht plötzlich Dina Delsanto an der Schule auf. Die Malerin übernimmt den Kunstunterricht und hat wegen ihrer unnahbaren Art im Nu einen Spitznamen weg: Eiszapfen. Fast noch schneller legt sie sich mit Jack an, denn sie ist davon überzeugt, dass die bildende Kunst der Literatur weit überlegen ist. Was Jack natürlich nicht widerspruchslos hinnimmt. Die beiden starten eine lustvolle Privatfehde, in deren Verlauf sie sich verbal so einiges um die Ohren hauen. Doch schliesslich treibt Jack es zu weit: Als ihm wegen seiner Trinkerei gekündigt werden soll, tut er etwas Unverzeihliches, um den drohenden Rausschmiss zu verhindern.

Stimmen
Der Film ist ein kleines Wunder – geistreich und witzig – über ein ernsthaftes Thema. programmkino.de | Wie die meisten der romantischen Komödien im umfangreichen Werk des Australiers ist auch «Words and Pictures» wieder ein hochkarätig besetzter «battle of wits», in dem dieses Mal Literatur und Malerei um die Vorherrschaft in der Kunst kämpfen. Christiane Mathes, critic.de | Viele Worte, fein ziselierte Dialoge, mal witzig, mal ernst, aber immer auf dem Punkt. […] Einfach, stimmig und schön anzusehen. kino.de

weniger lesen

Words and Pictures | Regie: Fred Schepisi | Spielfilm | USA 2013 | Dauer: 111 Min. | Verleih: Praesens Film | Mit: Clive Owen, Juliette Binoche, Keegan Connor Tracy, Amy Brenneman, Navid Negahban, Bruce Davison, Adam DiMarco

Kinostart in der Deutschschweiz: 22.05.2014

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

5x2 Tickets | Spielfilm | Mare

3x2 Tickets | Spielfilm | Camille

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden