Player laden ...

Kunsthaus Zug | Wege der Sammlung I Use of Time

Publiziert am 31. Januar 2015

Mit dem Titel «Use of Time» von Richard Tuttle bezieht sich das Kunsthaus Zug auf einen wichtigen Aspekt des Sammelns, nämlich auf die langfristige Zusammenarbeit einer Kunstinstitution mit den Kunstschaffenden, die sie ausstellt.
Mehr lesen

Beispielhaftes Modell für die Sammlungstätigkeit
Die erste Ausstellung des Jahres soll dem Publikum klar machen, was es im Lauf der kommenden Monate erwartet: Mit dem Titel «Use of Time» von Richard Tuttle bezieht sich das Kunsthaus Zug direkt auf einen wichtigen Aspekt des Projektes Sammlung, bei dem auf langfristige Zusammenarbeit mit einzelnen Kunstschaffenden gesetzt wird. «Je länger ein Stück Weg ist, das man gemeinsam beschreitet, desto intensiver ist der Austausch», bekennt Kurator Matthias Haldemann, «ja beginnt die Kreativität überhaupt erst zu spielen.»

Retrospektive für den Zuger Maler Josef Herzog
Das Projekt Sammlung hat dem Kunsthaus Zug ein einzigartiges Profil gegeben und es über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht. Mit seinem laborhaften Charakter gilt das Projekt auch als beispielhaftes Modell für zeitgenössische Sammlungstätigkeit. Dabei sind von teils international sehr bekannten Kunstschaffenden Arbeiten entstanden, die sich unmittelbar auf das Haus und die Stadt Zug beziehen. In «Use of Time» werden Arbeiten und Werke gezeigt, die aufgrund des Projektes Sammlung als Schenkungen ins Kunsthaus Zug gekommen sind. Es wird modular gearbeitet und ein Teil der Räume während der Ausstellungsdauer bis zu drei Mal neu bestückt, so dass viele Arbeiten zum ersten Mal überhaupt öffentlich gezeigt werden können. Dem Zuger Maler Josef Herzog wird gar eine kleine Retrospektive über alle Schaffensphasen gewidmet.

Von provokant klein zu extra gross
Einen anderen Aspekt von Projekt Sammlung verkörpert «Replace the Abstract Picture Plane I» von Richard Tuttle. Der Amerikaner war berühmt geworden durch geradezu provokant kleine Werke. Nun stellt er seine Fragen zu Wesen und Inhalt von Bildern erstmals in sehr grossen Arbeiten.

weniger lesen

Kunsthaus Zug | Wege der Sammlung I Use of Time | Guido Baselgia, Balthasar Burkhard, Olafur Eliasson, Josef Herzog, Tadashi Kawamata, Pavel Pepperstein, Richard Tuttle | 30. Januar bis 29. März 2015

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Kunst Musem Winterthur

Vögele Kultur Zentrum

Liste Art Fair Basel

Kunstmuseum St.Gallen

Haus für Kunst Uri

Bündner Kunstmuseum

arttv Videoportraits | Junge Kunst

Nidwaldner Museum

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/05
CLICK 2022/art/02

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden