Player laden ...

Berner Kammerorchester | 75-Jahre-Jubiläum

Publiziert am 13. Dezember 2013

Ein klassisch-jazziges Programm und eine Uraufführung des Komponisten Martin Streule gaben dem Jubiläumskonzert des Berner Kammerorchesters eine beschwingte Feststimmung. Glückwünsche zum 75-jährigen Bestehen des BKO!
Mehr lesen

Jubiläumskonzert
Das Berner Kammerorchester feiert in der Saison 2013/14 sein 75-jähriges Bestehen mit einer Reihe spezieller Aufführungen. Das Jubiläumskonzert des BKO sorgte am 5. Dezember 2013 mit klassisch-jazzigen Orchesterklängen für Feststimmung. Eröffnet wurde das Konzert mit Melodien aus Bernsteins erstem Musical «On the Town», um danach dem Schweizer Komponisten Martin Streule ein Podium für eine ebenso jazzig-rassige Uraufführung zu bieten: «Voices, Dances and a Winter’s Night» heisst die vielschichtige Auftragskomposition, in Anspielung an das Festkonzert. Mit Emilie Rupp als Solistin bot das Stepptanz-Konzert von Morton Gould eine überraschende stilistische Bereicherung im Programm. Gershwins «Rhapsody in Blue», mit Florian Uhlig am Klavier, und «An American in Paris» rundeten den vergnügten Abend vor ausverkauftem Haus ab.

Berner Kammerorchester
Das Berner Kammerorchester geht auf den Spielkreis für Streichmusik zurück, der am 24. August 1938 in der Schulwarte in Bern gegründet wurde. Zu Beginn bestand das Orchester aus ambitionierten Laien, die sich wöchentlich zum Proben trafen. Von Anfang an war es das Konzept der Initianten und des Dirigenten, sich neben der «Streichmusik» alter Meister auch mit moderner Musik für Streicher auseinanderzusetzen. Paul Hindemith und Willy Burkhard sind die ersten zeitgenössischen Komponisten, die gespielt wurden. 1940 wurde das Ensemble in «Berner Kammerorchester» umbennant. Eindrücklich, was das Orchester in den 50er und 60er Jahren künstlerisch zu leisten vermochte. Wie ein «who-is-who» der internationalen Musikgrössen liest sich die Liste der Solistinnen und Solisten, die mit dem Berner Kammerorchester aufgetreten sind: von Ida Haendel über Arthur Grumiaux oder Dietrich Fischer Dieskau bis zu Yehudi Menuhin taucht ein illustrer Name nach dem anderen in den Programmen auf. 1973 trat der Dirigent Hermann Müller, der das Orchester 25 Jahre lang künstlerisch aufgebaut und geprägt hat, zurück. Bis in die späten 90er Jahre leitete dann der Westschweizer Jean-Pierre Moeckli das Orchester. Das BKO, anfänglich als reines Streicherensemble konzipiert, hat bereits sehr früh für die Aufführung gewisser Werke Bläser beigezogen. Mit der Zeit hat sich die sogenannte Mannheimer Besetzung etabliert, ein Orchester also, das neben rund 20 Streichern aus je doppelt besetzten Holzbläsern und Hörnern besteht.

weniger lesen

75-Jahr-Jubiläum des Berner Kammerorchesters | Kultur-Casino Bern | 5. Dezember 2013 | Dirigent: Philippe Bach | Klavier: Florian Uhlig | Stepptanz: Emilie Rupp | Musik von Leonard Bernstein, Morton Gould, George Gershwin und Martin Streule | Uraufführung: Voices, Dances and a Winter’s Night

Weitere Konzerte im Jubiläumsjahr 2013/14 am 14. März und 16. Mai 2014, Details siehe BKO-Website

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2021/02
CLICK 2021/01
CLICK 2020/12

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Wettbewerbe

5 Streaming-Codes | Spielfilm | Sorry We Missed You

2 Bücher | Apeirogon | Colum McCann

3 Bücher | Gruss aus der Küche - Texte zum Frauenstimmrecht | Rotpunkt Verlag

3 DVDs | Spielfilm | Narziss und Goldmund

40 Streaming-Codes | Dokumentarfilm | Honeyland

30x2 Eintritte | Ausstellung | Tools for Utopia | Kunstmuseum Bern

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden