Player laden ...

Ausserrhodische Kulturstiftung | Werkbeiträge 2014

Publiziert am 16. Dezember 2014

Die Ausserrhodische Kulturstiftung vergab für 2014 neun Werkbeiträge, dotiert mit je 10'000 Franken. Juriert wurde in den Sparten Literatur/Theater/Tanz, Musik sowie Bildende Kunst und Architektur.

Ausserrhodische Kulturstiftung | Die offizielle Vergabe der Werkbeiträge 2014 fand am 10. Dezember 2014 in der Kantonsschule Trogen statt.

Bauen und Medien
Die Arbeitsgruppe Kunst und Architektur vergab drei Werkbeiträge – erstmals seit langem wieder einmal im Bereich Architektur. Kreuzgiebel? Webkeller? Fensterreihen? Ein Doppel-Werkbeitrag geht an Rahel Lämmler und Roman Häne für eine Forschungsarbeit rund um Profanbauten im Appenzellerland. Sie wählen dafür einen subjektiven Ansatz, bei dem u.a. gesellschaftliche Einflüsse auf die Architektur eine zentrale Rolle spielen. Roman Häne (1980) ist Landschaftsarchitekt in Waldstatt und hat sich vielfältig mit der appenzellischen Landschaft und Gartenkultur auseinandergesetzt. Rahel Lämmler (1975), in Speicher aufgewachsen, ist u.a. als Leiterin des Projekts «Bauen im Dorf» oder der Werkpräsentation des Architekten Johannes Waldburger bekannt geworden. Einen weiteren Werkbeitrag erhält der junge Künstler Steven Schoch. Schoch (1987) setzt sich mit Medien auseinander: Popmusik, Internet, You Tube usw. Seine Arbeiten, zum Teil als Performance gestaltet, reflektieren mediale Mechanismen und Repräsentationsformen, kommentieren und kritisieren aktuelle gesellschaftlich um sich greifende Phänomene. Steven Schoch erhält zum ersten Mal einen Werkbeitrag der Kulturstiftung.

Autorin und Dialekt-Spieler
Die Jury der Sparten Literatur, Theater und Tanz vergibt ihre Beiträge 2014 an die junge Autorin Laura Vogt und den Schauspieler Philipp Langenegger. Laura Vogt (1989), in Speicher aufgewachsen, studiert am Literaturinstitut in Biel und arbeitet, nach einer Reihe verstreuter Publikationen, an einem Roman mit dem Titel «Gang», einer konfliktreichen Beziehungsgeschichte mit welthaltigen Bezügen – unter anderem spielt die Geschichte vor dem Hintergrund der Unruhen in Ägypten. Laura Vogt wird von der Jury als sprachmächtige und bildstarke Erzählerin gewürdigt, die zu grossen Hoffnungen Anlass gebe. Philipp Langenegger (1976), Urnäscher in Berlin, ist einem breiten Publikum durch seine Leseprogramme «E Hampfe Originaal», «Sonnesiits ond schattehalb» und «Vo Ärbet, Gsang ond Liebi» bekannt geworden. Sein neustes Projekt «Narregmänd» ist aktuell zu sehen. Langenegger verkörpere den Typus des «Volksschauspielers» perfekt, schreibt die Jury und honoriert mit dem Werkbeitrag seine erfolgreichen Bemühungen, Texte aus älterer Zeit im Originaldialekt einem heutigen Publikum zu vermitteln.

Sänger auf dem Karrieresprung
In der Sparte Musik kommen vier Männer zum Zug. Der Cellist Stefan Baumann (in Teufen, Jahrgang 1974) erhält den Förderbeitrag für sein unermüdliches Forschen an der Schnittstelle zwischen Musik und Technik sowie seine Präsenz in der hiesigen Musikszene mit wechselnden, spartenübergreifenden Künstlerprojekten. Zum zweiten Mal in den Genuss eines Beitrags kommt der in Heiden aufgewachsene Pianist Fabian M. Mueller (1983). Sein vielfältiges Schaffen als Komponist und Interpret und die Entwicklung seines ureigenen Jazz-Stils überzeugten die Jury. Zwei weitere Beiträge gehen an junge Sänger, beides Absolventen der Kantonsschule Trogen und heute auf dem Karrieresprung. Bereits einen klingenden Namen geschaffen hat sich der in Teufen aufgewachsene Bariton Manuel Walser (1989), der nach dem Studium in Berlin inzwischen u.a. an der Wiener Staatsoper tätig ist. «Seine stimmliche und interpretatorische Reife bleibt für sein Alter erstaunlich und wird international stark wahrgenommen», hält die Jury fest. Mit dem Tenor Benjamin Berweger (1986) wird zudem ein Newcomer gefördert, der in der Klassik wie in der Volksmusik zuhause ist und dessen elegante und ausdrucksvolle Stimme einen Bogen zwischen den Welten der Zäuerli und den Bühnen der Welt spannt.

Artist in Residence in Porto
Nach der Künstlerin Birgit Widmer und dem Fotografen Georg Gatsas geht das dritte Artist-in-Residence-Stipendium von Ausserrhoden an den in Heiden aufgewachsenen Grafiker Fabian Harb (Jahrgang 1988). Er plant zusammen mit der Grafikerin Nina Paim in der portugiesischen Stadt Porto ein gesellschaftlich-künstlerisches Langzeitprojekt – die Casa do Câmbio. Das Projekt reagiert auf die ökonomische Krisensituation der Stadt und entwickelt in einem leerstehenen Gebäude eine Plattform des Tausches – Dinge gegen Dinge, Hilfe gegen Ratschläge, Wissen gegen Fähigkeiten. Neben den Aktivitäten vor Ort (Veranstaltungen, Internet-Plattform, Publikation) werden die Ergebnisse des Projekts und das entstehende Netzwerk auch in Ausserrhoden präsentiert. Das 2012 etablierte Artist-in-Residence-Stipendium von Kanton und der Ausserrhodischen Kulturstiftung ermöglicht Kunstschaffenden aus diversen Sparten für einige Monate an einem Ort ihrer Wahl eine auf diesen Ort ausgerichtete Arbeit zu verfolgen. Professionalität im künstlerischen Schaffen und in der Organisation des Aufenthalts sind wesentliche Kriterien – zudem wird das Ergebnis nach der Rückkehr in geeigneter Form im Kanton vorgestellt.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren

Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte

Klaus Littmann | FOR FOREST | Kunst im Fussballstadion

Eine Kunstintervention von Klaus Littmann verwandelt das Wörthersee-Fussballstadion in Klagenfurt in Österreichs grösste öffentliche Kunstinstallation
Mehr
Theater-Szene, Theater, Kunst-Szene, Ausstellungen

10. Performance Reihe Neu-Oerlikon | Drei Tage, drei Formate, drei Orte

Mit Performances, Artist Talks und Workshops feiert die Performance Reihe Neu-Oerlikon sein zehnjähriges Bestehen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Musée Visionnaire Zürich | Ben Wilson

Kunst etwas anders: «Sieben Himmelsstürmer*innen auf Kurs».
Mehr
Kunst-Szene, Ausstellungen

Kulturraum S4 in der Kaverne Sargans | Unter Tag - Kulturgut der Zukunft

Neugierig, experimentierlustig und risikobereit. Kunst trifft auf Forschung, wenn der Kunstraum S4 in die Kaverne der ESPROS Photonics AG einzieht.
Mehr

Anzeige

Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Albert Oehlen - Unfertig

Albert Oehlen zeigt in der Lokremise seine neusten Werke.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Luzern | TURNER Das Meer und die Alpen

Atmosphäre pur, Sonnenlicht, Sturm, Katastrophen - und immer wieder die Rigi.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, Ausstellungen, Kulturpolitik

Helmhaus Zürich | Kunststipendien Stadt Zürich 2019

Anwärter*innen stellen ihr Werk einen Monat lang aus.
Mehr
Kunst | Fotografie

Raffaela Zenoni | Urner Künstlerin in Frankfurt

Mitten in Frankfurt am Main sind gegenwärtig Werke der im Kanton Uri geborenen Künstlerin Raffaela Zenoni zu sehen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Bündner Kunstmuseum Chur | Passion. Bilder von der Jagd

Jagen und gejagt werden, Leiden und Leidenschaft, Mythos und Metapher.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Fotomuseum Winterthur | Sophie Calle | Un certain regard

Reales und Fiktives verschwimmt in den Bildern der französischen Fotokünstlerin Sophie Calle. Die Ausstellung ist eine Anregung zur Reflexion.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Fotomuseum Winterthur | SITUATIONS/PornMit Wettbewerb

Trotz provokantem Titel geht es in der Ausstellung SITUATIONS/Porn nicht um Sexualität, sondern um das Wechselspiel zwischen Blick und Begehren.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Alex Hanimann - SAME BUT DIFFERENT

Die Ausstellung präsentiert eine Serie von Arbeiten, die sich auf die Beziehung zwischen der Realität und ihrer Darstellungsweise konzentrieren.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Das Porträt

In der zweiten Sammlungspräsentation der Frey-Näpflin-Stiftung steht das Porträt im Zentrum.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | ArtForum Bellelay

Ein kleiner Verein - gut organisiert und offen für Alles, überrascht gegenwärtig mit einer Ausstellung von Zilla Leutenegger.
Mehr
Kunst | Fotografie, Wissen, Ausstellungen

Vögele Kultur Zentrum | Faszination Gesicht - Was unsere Mimik alles zeigt

Die Themenausstellung widmet sich einem zentralen Kommunikationsmittel unserer sozialen Interaktion - dem Gesicht.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Museum Bruder Klaus Sachseln | Wege – Traversen. Einschnitte. Hinführungen

Die Sonderausstellung untersucht die Beziehung von Wegen und der Landschaft und lässt Kunst und Geschichte aufeinandertreffen.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunst Museum Winterthur | Frozen GestureMit Wettbewerb

Von Roy Lichtensteins Werk «Yellow Brushstroke» ausgehend, eröffnet sich in den Räumlichkeiten des Kunst Museum Winterthur eine bewegende Bilderwelt.
Mehr
Architektur | Design, Bücher

Iris Apfel | Stil ist keine Frage des Alters

Die New Yorkerin gilt mit 97 Jahren als lebende Legende in Mode, Textil- und Interior-Design. Jetzt hat sie ihre Betrachtungen zu Papier gebracht.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte

Kunstmuseum St.Gallen | Altmeister-Geschichten

Religiöse Szenen und niederländische Landschaften. Das Kustmuseum St. Gallen zeigt die Sammlung von Maria und Johannes Krüppel-Stärk
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen

Samstagern, Zürich | Plateaux Festival 2019

«Werte schaffen» - Die Beziehung zwischen Kunst und Landschaft und deren Nachhaltigkeit.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Von Insel zu Insel | Zentralschweizer Kunstschaffende in Havanna

Wenn der Che einen krummen Schweizer Stumpen raucht.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Konstruktives Kabinett - Max Bill und die Zürcher Konkreten

Passend zum 100-jährigen Geburtstag des Bauhaus zeigt das Museum wichtige Schweizer Vertreter der Konkreten Kunst.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte

Stadtmuseum Aarau | Menschen und Computer

Menschen und Computer in Pressebildern aus 40 Jahren - 1959 bis 1999
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Keith Sonnier

Sonniers skulpturales Schaffen der 1960er und 1970er Jahre wird erstmals in Europa parallel zu seinen frühen Film- und Videoarbeiten gezeigt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Bündner Kunstmuseum Chur | Aus der Tiefe der Zeit. Kunst in Graubünden vor 1530

Längst vergessene Kulturschätze des Kantons Graubünden werden für unsere Augen sichtbar gemacht, als Fotografien in Schwarz-Weiss und im Massstab 1:1
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Freunde Kunstmuseum Basel

Frisch weht der Wind in Basel. Die Freunde tun viel um ihre Anhänger jung zu halten - sympathisch und vielversprechend.
Mehr
Ausstellungen

Museum im Lagerhaus | Antonio Ligabue – der Schweizer Van Gogh

100 Jahre nach Ligabues Ausweisung nach Italien ist er in St. Gallen wieder erlebbar. Heute ist er berühmt als der «italienische Van Gogh».
Mehr
Kunst | Fotografie

Löwendenkmal Luzern | Geburtstagsvorbereitungen

Jahresmotto: «Der Löwe sind wir!» - Rezeption und Partizipation
Mehr
Kunst | Fotografie

Bündner Kunstmuseum Chur | Flurin Bisig. Am Saum des Sinnes

Ein Bildhauer zwischen Wellblech, Holz und Papier von dem wir noch viel hören werden.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Haus Konstruktiv | Olivier Mosset | Kirstine Roepstorff

Die Dunkelheit und deren bedeutungskonstituierende Rolle kombiniert mit radikaler Malerei, die Originalität durch Objektivität ersetzt.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Kunstverein Baselland

Das innovative Haus in der Basler Agglommeration punktet mit mutigen, aufwändigen Ausstellungen und ist längst der eigentliche Leuchtturm der Region.
Mehr
Architektur | Design, Ausstellungen

Schweizerisches Architekturmuseum | Swim City

Badespass mitten in den Städten ist einzigartige helvetische Erfolgsgeschichte.
Mehr
Architektur | Design

Foundation Award 2019 | Studio Barrus Zürich

Das Zürcher Architekturbüro Studio Barrus gewinnt den Foundation Award 2019.
Mehr
Kulturgeschichte, Bücher, Wissen

Stiftsbibliothek St.Gallen | Gallus und sein Kloster – 1400 Jahre Kulturgeschichte

Geschichte und Kunst, Mythen und Fakten über den irischen Einsiedlermönch und die Abtei, die ihm zu Ehren errichtet wurde.
Mehr
Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau | Till Velten | La condition humaine

Till Velten schafft eine Serie von Porträts aussergewöhnlicher Menschen und stellt diese Werken des Autodidakten Erich Bödeker gegenüber.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Porträt 13er Kunsttreff

Mit Guerilla-Taktiken wollen sich Christian Kathriner und sein Team unter die Bevölkerung mischen und so als Stachel im Fleisch fungieren.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona | Rhythmus, Reihe, Repetition

So vielfältig die Sammlung des Kunst(Zeug)Hauses sich auch präsentiert, ist sie doch von einem ihr eigenen Rhythmus geprägt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Bündner Kunstverein | Ein Porträt

Schön eingebettet in die Berge ist das Bündner Kunstmuseum mit der Villa Planta und dem Erweiterungsbau eine Augenweide in der Stadt Chur.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum Thurgau | Helen Dahm

«Der Künstler ist der einsame Mensch. Er ist beständig in Wandlung.»
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Kunstverein St.Gallen | Ein Porträt

Nach dem Auszug des Naturmuseums steht der Kunklerbau ganz dem Kunstmuseum zur Verfügung. Ein grosser Fortschritt für die Kunststadt St.Gallen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau I Skulptur Loop | Spiritualität und zeitgenössischem Spektakel

Wie hängen kreisende Gedanken in den Köpfen von Mönchen und kopfloser Adrenalinrausch zusammen? Die ...
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Musik-Szene, Kulturpolitik

Musikförderung Appenzell Ausserrhoden | Ausschreibung ...

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen