Player laden ...

Ausserrhodische Kulturstiftung | Werkbeiträge 2014

Publiziert am 16. Dezember 2014

Die Ausserrhodische Kulturstiftung vergab für 2014 neun Werkbeiträge, dotiert mit je 10'000 Franken. Juriert wurde in den Sparten Literatur/Theater/Tanz, Musik sowie Bildende Kunst und Architektur.

Ausserrhodische Kulturstiftung | Die offizielle Vergabe der Werkbeiträge 2014 fand am 10. Dezember 2014 in der Kantonsschule Trogen statt.

Bauen und Medien
Die Arbeitsgruppe Kunst und Architektur vergab drei Werkbeiträge – erstmals seit langem wieder einmal im Bereich Architektur. Kreuzgiebel? Webkeller? Fensterreihen? Ein Doppel-Werkbeitrag geht an Rahel Lämmler und Roman Häne für eine Forschungsarbeit rund um Profanbauten im Appenzellerland. Sie wählen dafür einen subjektiven Ansatz, bei dem u.a. gesellschaftliche Einflüsse auf die Architektur eine zentrale Rolle spielen. Roman Häne (1980) ist Landschaftsarchitekt in Waldstatt und hat sich vielfältig mit der appenzellischen Landschaft und Gartenkultur auseinandergesetzt. Rahel Lämmler (1975), in Speicher aufgewachsen, ist u.a. als Leiterin des Projekts «Bauen im Dorf» oder der Werkpräsentation des Architekten Johannes Waldburger bekannt geworden. Einen weiteren Werkbeitrag erhält der junge Künstler Steven Schoch. Schoch (1987) setzt sich mit Medien auseinander: Popmusik, Internet, You Tube usw. Seine Arbeiten, zum Teil als Performance gestaltet, reflektieren mediale Mechanismen und Repräsentationsformen, kommentieren und kritisieren aktuelle gesellschaftlich um sich greifende Phänomene. Steven Schoch erhält zum ersten Mal einen Werkbeitrag der Kulturstiftung.

Autorin und Dialekt-Spieler
Die Jury der Sparten Literatur, Theater und Tanz vergibt ihre Beiträge 2014 an die junge Autorin Laura Vogt und den Schauspieler Philipp Langenegger. Laura Vogt (1989), in Speicher aufgewachsen, studiert am Literaturinstitut in Biel und arbeitet, nach einer Reihe verstreuter Publikationen, an einem Roman mit dem Titel «Gang», einer konfliktreichen Beziehungsgeschichte mit welthaltigen Bezügen – unter anderem spielt die Geschichte vor dem Hintergrund der Unruhen in Ägypten. Laura Vogt wird von der Jury als sprachmächtige und bildstarke Erzählerin gewürdigt, die zu grossen Hoffnungen Anlass gebe. Philipp Langenegger (1976), Urnäscher in Berlin, ist einem breiten Publikum durch seine Leseprogramme «E Hampfe Originaal», «Sonnesiits ond schattehalb» und «Vo Ärbet, Gsang ond Liebi» bekannt geworden. Sein neustes Projekt «Narregmänd» ist aktuell zu sehen. Langenegger verkörpere den Typus des «Volksschauspielers» perfekt, schreibt die Jury und honoriert mit dem Werkbeitrag seine erfolgreichen Bemühungen, Texte aus älterer Zeit im Originaldialekt einem heutigen Publikum zu vermitteln.

Sänger auf dem Karrieresprung
In der Sparte Musik kommen vier Männer zum Zug. Der Cellist Stefan Baumann (in Teufen, Jahrgang 1974) erhält den Förderbeitrag für sein unermüdliches Forschen an der Schnittstelle zwischen Musik und Technik sowie seine Präsenz in der hiesigen Musikszene mit wechselnden, spartenübergreifenden Künstlerprojekten. Zum zweiten Mal in den Genuss eines Beitrags kommt der in Heiden aufgewachsene Pianist Fabian M. Mueller (1983). Sein vielfältiges Schaffen als Komponist und Interpret und die Entwicklung seines ureigenen Jazz-Stils überzeugten die Jury. Zwei weitere Beiträge gehen an junge Sänger, beides Absolventen der Kantonsschule Trogen und heute auf dem Karrieresprung. Bereits einen klingenden Namen geschaffen hat sich der in Teufen aufgewachsene Bariton Manuel Walser (1989), der nach dem Studium in Berlin inzwischen u.a. an der Wiener Staatsoper tätig ist. «Seine stimmliche und interpretatorische Reife bleibt für sein Alter erstaunlich und wird international stark wahrgenommen», hält die Jury fest. Mit dem Tenor Benjamin Berweger (1986) wird zudem ein Newcomer gefördert, der in der Klassik wie in der Volksmusik zuhause ist und dessen elegante und ausdrucksvolle Stimme einen Bogen zwischen den Welten der Zäuerli und den Bühnen der Welt spannt.

Artist in Residence in Porto
Nach der Künstlerin Birgit Widmer und dem Fotografen Georg Gatsas geht das dritte Artist-in-Residence-Stipendium von Ausserrhoden an den in Heiden aufgewachsenen Grafiker Fabian Harb (Jahrgang 1988). Er plant zusammen mit der Grafikerin Nina Paim in der portugiesischen Stadt Porto ein gesellschaftlich-künstlerisches Langzeitprojekt – die Casa do Câmbio. Das Projekt reagiert auf die ökonomische Krisensituation der Stadt und entwickelt in einem leerstehenen Gebäude eine Plattform des Tausches – Dinge gegen Dinge, Hilfe gegen Ratschläge, Wissen gegen Fähigkeiten. Neben den Aktivitäten vor Ort (Veranstaltungen, Internet-Plattform, Publikation) werden die Ergebnisse des Projekts und das entstehende Netzwerk auch in Ausserrhoden präsentiert. Das 2012 etablierte Artist-in-Residence-Stipendium von Kanton und der Ausserrhodischen Kulturstiftung ermöglicht Kunstschaffenden aus diversen Sparten für einige Monate an einem Ort ihrer Wahl eine auf diesen Ort ausgerichtete Arbeit zu verfolgen. Professionalität im künstlerischen Schaffen und in der Organisation des Aufenthalts sind wesentliche Kriterien – zudem wird das Ergebnis nach der Rückkehr in geeigneter Form im Kanton vorgestellt.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst | Fotografie

Photobastei Zürich | Meister der 20. Jahrunderts - der andere Blick

Die Photobastei bietet das erste fotografische Highlight des Jahres: Ein grandioser Streifzug durch private Sammlungen und die Fotogeschichte
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Kulturpolitik

Stapferhaus Lenzburg | Under Construction

Baustellenbesichtigung anlässlich der Aufrichte im Stapferhaus Lenzburg. Das 1300 m² grosse Kulturhaus beeindruckt durch seine Holzkonstruktion.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthalle Luzern | Aus Strom

Mit viel Power, Lärm und Bewegung startet die Kunsthalle Luzern ins neue Jahr.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zug | Christa de Carouge

Gesamtschau auf das Lebenswerk der ‹dame en noir›, die einzigartig die Grenzen zwischen Mode und Kunst auslotete. Sie starb unerwartet am 17. Januar.
Mehr
Architektur | Design

Foundation Award 2018 | Alma Maki Architekten Basel

Das Basler Architekturbüro Alma Maki gewinnt den Foundation Award 2018.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Kunsthaus Zürich | Jahresprogramm 2018

Neue Strukturen, populäre Themen und ein Programm mit grossen Namen sollen 2018 den Aufschwung bringen.
Mehr
Kunst-Szene

Museum im Lagerhaus | Prinzhorns Schweizer / Karl Maximilian Würtenberger

Die Sammlung Prinzhorn ist ein einmaliger Fundus künstlerischer Arbeiten aus psychiatrischen Kliniken, mit rund 6000 Werken.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Gewerbemuseum Winterthur | «Cupboard Love»Mit Wettbewerb

Der Schrank ist auch ein Statussymbol. Die Ausstellung «Cupboard Love» widmet sich seinen facettenreichen Eigenschaften.
Mehr
Kunst-Szene

Bündner Kunstmuseum Chur | Somedia Kunstpreis an Chris Hunter

Chris Hunter gewinnt den 7. Somedia Kunstpreis und wird mit einer Publikation geehrt.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Appenzeller Volkskunde-Museum Stein | Tu was du willst - Sinnsuche in Stein

«Die Höherentwicklung des Menschen» war das Lebensziel einer okkulten Gemeinschaft, die am Ortsrand von Stein lebte. Daraus wurde nichts.
Mehr
Kunst-Szene, Ausstellungen

Talmuseum Engelberg | Reklamekunst und Reiseträume

Die Schweizer Plakatkunst im Dialog, heute und vor 100 Jahren.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Kunstraum Baden und Trudelhaus | Safransalz und Maggikraut

Die Kooperation zwischen Kunstraum Baden und Trudelhaus ermöglicht eine gemeinsame Ausstellung, mit Arbeiten von über fünfzig Kunstschaffenden.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Vögele Kultur Zentrum Pfäffikon | Hallo Nachbar!

Kampfzone Nachbarschaft! - Der tägliche Tanz um Nähe und Distanz.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein, Ausstellungen

CH-Kunstverein | Portrait Förderverein Thun

Ein Verein, der im Hintergrund steht und Grosses leistet.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie

Cartoonmuseum | Lorenzo MattottiMit Wettbewerb

Erste Schweizer Retrospektive des italienischen Comicmalers.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Konstanz | Ernst Würtenberger: Ein deutscher Maler in der Schweiz

Die Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz ruft einen deutschen Künstler und Kunstförderer in Erinnerung, der zu Unrecht in Vergessenheit geriet.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Helvetia Art Foyer | huber.huber: «Save Our Souls»

Das Zürcher Künstlerduo huber.huber zeigt Installationen, Fotografien und Objekte. Ihr Thema: Rettet unsere Seelen.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Museum Burg Zug | «Anders.Wo» - Zuger Aus- und Einwanderungsgeschichten

Vom Herkommen und Weggehen: 100 Aus- und Einwanderer*innen erzählen ihre persönliche Lebensgeschichte.
Mehr
Kunst | Fotografie

oxyd Kunsträume | Übungen für eine bessere Zeit

Kunst als Orakel und Vision für eine bessere Zukunft.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Migros Museum für Gegenwartskunst | Extra Bodies – The Use of the ‹Other Body› in Contemporary Art

Die neue Ausstellung im Migros Museum für Gegenwartskunst untersucht das künstlerische Phänomen, auf ‹andere Körper› zurückzugreifen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Musik-Szene

Kunstmuseum St.Gallen | Georg Gatsas | Are You… Can You… Were You?

Abbild einer globalen Subkultur und persönliche Portraits. Georg Gatsas zeigt die Netzwerke und Akteure der zeitgenössischen Undergroundmusikszene.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Coalmine Winterthur | «Looking for Lenin» und «From Here»

Was ist von Lenin in der Ukraine übrig geblieben? Eine Fotoarbeit in der Coalmine zeigt es.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau | Adolf Dietrich – Mondschein über dem See

Eine neue Sicht auf einen besonderen Künstler: Das Kunstmuseum Thurgau zeigt auf, wie Adolf Dietrich seine Gemälde plante.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Sammelstelle archithese

Die künstlerische Auseinandersetzung mit einer Architekturzeitschrift. Vier Künstlerpositionen, vier verschiedene Interpretationen.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunsthalle Bern | Stefan Burger

Weg von der digitalen Kälte: Stefan Burger widmet sich in seiner neuen Ausstellung den analogen chemischen Prozessen der Fotografie.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Kunsthaus Baselland | Marcia Hafif

«I was experimenting. Not knowing where I was going.» Marcia Hafif
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Zimmermannhaus Brugg | Wenn es dunkel wird

Pat Noser malt Kriegshelden und entlarvt mediale Bilder. Paul Takács erforscht in seiner Kunst Erinnerungen als Spuren und Reliquien.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Caro Niederer «Good Life Ceramics»

«Ich möchte in meiner Arbeit soziale Orte kreieren» Ein Kinosaal und ein Café dienen als gelebte Installation, die sich ständig weiterentwickelt.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Kunstverein Frauenfeld

Eine Gruppe engagierter Leute organisert Ausstellungen, Exkursionen und Vorträge. Der Kunstverein Frauenfeld ist Freiwilligenarbeit pur.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen

Museum für Archäologie Thurgau | Stadt, Land, Fluss - Römer am Bodensee

Das Museum für Archäologie Thurgau zeigt die besten Ausstellungsstücke aus fünf verschiedenen Museen zur Lebensweise der alten Römer.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Kunstverein Biel

Wollten Sie schon immer einen echten Jasper Johns für 50 Franken besitzen?
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Projekte

Michel Ziegler | «Mundaun» - Ein urschweizerisches Computerspiel

Der St.Galler Michel Ziegler ist dabei, ein Computergame zu schaffen, das die Schweizer Alpenwelt auf bisher kaum gesehene Art in Szene setzt.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, Ausstellungen

140 Jahre Hochschule Luzern Kunst & Design | «Fortsetzung folgt»

Sechs aufeinander folgende Kunstausstellungen feiern die älteste Hochschule der Schweiz und ihre Absolventen.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein, Ausstellungen

Schweizer Kunstverein | Kunstverein Oberwallis | Ein Portrait

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft! Der Kunstverein Oberwallis überrascht mit einem innovativen Projekt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Festivals

«St. Moritz Art Masters» | Ten Years Together

Zum zehnten Mal treffen sich Kunstschaffende im Oberengadin zu den prestigeträchtigen «St. Moritz Art Masters».
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen, Projekte

Dada Forever! | Stadtrundgang für Primarschüler

Nicht einfach Nonsense und Ulk: Kinder erleben die wohl verrückteste Kunstrichtung der Welt.
Mehr
Architektur | Design

Tage der Architektur Südtirol | Architektur zwischen Tradition, Moderne und Einzigartigkeit

Südtirol hat nicht nur die Dolomiten sondern auch die höchste Dichte an Gault-Millau-Restaurants pro Kopf ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau I Skulptur Loop | Spiritualität und zeitgenössischem Spektakel

Wie hängen kreisende Gedanken in den Köpfen von Mönchen und kopfloser Adrenalinrausch zusammen? Die ...
Mehr
Kunst | Fotografie

Kulturpreis Basel-Landschaft | Samuel Leuenberger

Der Baselbieter Samuel Leuenberger (*1974, Birsfelden) zählt zu den innovativsten Kuratoren, welche den ...
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstpreis Basel-Landschaft | Andrea Wolfensberger

Die Werke von Andrea Wolfensberger zeugen von einer grossen Faszination für Materialien wie Holz, Wachs und ...
Mehr
Kunst | Fotografie

Musée des beaux-arts du Locle

Le Musée des beaux-arts du Locle expose aussi bien des artistes de renom que des artistes émergents au ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Alte Meister

Alte Meister hängen im modernen Pavillon des Nidwaldner Museums dicht an dicht, vom Boden bis zur Decke, in ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Mitglied werden und profitieren

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

AppenzellDigital. | Gesammeltes Wissen über Land und Leute

Mehr

Kanal K | 30 Jahre - Jubelfest

Mehr

Haus für Volksmusik | Kasi Geisser ist online! | ...

Mehr

Kulturpreis Basel-Landschaft | Dominik Muheim

Mehr

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung ...

Mehr

Kulturerbejahr 2018 – Ideen sind gefragt

Mehr