Kunst/ArchitekturDesignKunstKunst-SzeneFotografie

Player laden ...

Kunstraum Baden | Benjamin Nuel «Hôtel»

Publiziert am 03. Oktober 2013

Was passiert mit den Game-Figuren, wenn der Computer abgestellt wird? Diese Frage beantwortet Benjamin Nuel in «Hôtel», einer multimedialen Ausstellung im Kunstraum Baden. Mehr lesen

Im Hotel
Eine Gruppe von Terroristen und Polizisten vertreibt sich in einem Hotel auf dem Land die Zeit. Obschon schwer bewaffnet und in voller Montur, hängen die ehemals Verfeindeten untätig herum und langweilen sich bis zum Weltuntergang. So die Ausgangslage von Benjamin Nuels Projekt «Hôtel». Die Helden und Bösewichte sind aus dem Videogame «Counter Strike» entflohen und beschäftigen sich seither mit Volleyball, Schiessübungen oder Fischen. Ohne Mission, Mord und Totschlag werden sie zusehends phlegmatisch und melancholisch. Ganz abseits der gewohnten brutalen Kriegsszenerie sind sie gezwungen, sich mit sich selbst zu beschäftigen und über ihr Dasein zu philosophieren. Eigentlich könnte es in der skurrilen Ferienidylle eine Rente in Frieden geben, ein Happy-End sozusagen, aber ungewöhnliche Vorfälle mischen die Welt von «Hôtel» auf. Ein sprechendes Huhn, Riesenschmetterlinge, vom Himmel stürzende Gewehre, schwarze Löcher – das Leben auf dem Lande wird zunehmend rätselhafter. Die Welt fällt Stück für Stück auseinander – aber warum?… 

Existenzielle Fragen
«Hôtel» von Bejamin Nuel ist ein mit existenziellen Fragestellungen unterfüttertes Crossmediaprojekt zwischen Animaton, alternativem Gamedesign und bildender Kunst. Die Präsentation im Kunstraum Baden umfasst einen Kinoraum (deutsche Version des 77 Min. langen Films), zwei Spielkonsolen und eine mannshohe Skulptur aus Sand, die Benjamin Nuels Welt im Hier und Jetzt verankert.  

Benjamin Nuel
Benjamin Nuel wurde 1981 in St. Etienne geboren. Er hat in Strasbourg und in Fresnoy studiert und lebt und arbeitet heute in Paris. «Hôtel» war auf der Website des Kultursenders ARTE zu erleben und wurde in mehreren französischen Institutionen gezeigt, u.a. im Espace multimédia Gantner in Bourogne und im Centre Pompidou in Paris. Die Ausstellung «Hôtel» ist bereits die sechste Kooperation zwischen dem Kunstraum Baden und dem internationalen Animationsfilmfestival Fantoche.

weniger lesen

Benjamin Nuel | Hôtel | Kunstraum Baden | 4.9.–3.11.2013

Festival Fantoche

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Das Kunstmuseum Luzern konnte 2019 einen neuen Besucher*innenrekord verbuchen.

  • Kunst

    120 Meisterwerke aus dem Goldenen Zeitalters des Fotojournalimus von 1932 bis 1989. Mehr als nur ...

  • Kunst

    Tanzen im Museum – mit Silent Disco und Videoscreenings …

  • Kunst

    Arnold und Urs Odermatt in der Kunsthalle Ehrfurt

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich zeigt italienische Meisterzeichnungen

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

3x2 Tickets | Konzert | StradivariQuartett | Stäfa

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden