Player laden ...

Festspiele Zürich | CapriConnection | Tristan oder Isolde

Publiziert am 25. Juni 2013

Wer Wagners Oper nicht kennt oder nicht mag, muss «Tristan oder Isolde» gesehen haben. Ein Pastiche der unter die Haut geht und bestimmt ein paar Opernfreunde generiert. Das künstlerische Highlight der Festspiele Zürich 2013 in der Gessnerallee!
Mehr lesen

Tristan oder Isolde – ein Pastiche
CapriConnection präsentiert ein echtes Stück Bayreuth! Letzten Sommer rettete die Gruppe grosse Teile des Bühnenbilds aus der Marthaler-Inszenierung «Tristan und Isolde» vor der Verschrottung und überführte diese in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von Bayreuth nach Zürich. Jetzt wird der geklaute Bühnenraum besetzt und der Liebes- und Wagnermythos befragt. Instrumentiert durch einen Moog-Synthesizer, eine Spieluhr, Melodica und einen Bass erfindet die Gruppe mit wenigen Mitteln die Oper neu. In «Tristan oder Isolde» erzählt und singt CapriConnection von Sehnsucht und Leidenschaft in einer rationalen Welt, von den Schwierigkeiten, den Richtigen oder die Richtige zu finden, aber auch vom gesellschaftlichen Nutzen der Zweierbeziehung und vom Missbrauch romantischer Gefühle durch die Ökonomie.

CapriConnection
CapriConnection arbeitet hauptsächlich mit dokumentarischem Recherche-Material. Die Idee, das Konzept und die Texte für die Bühne werden in gemeinsamer Autorschaft entwickelt. Das Gesammelte wird im Probeprozess situativ ausgewertet und fiktiv verdichtet. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Komposition: In der szenischen Verwebung von Musik, Text und Bild werden dem dokumentarischen Ausgangsmaterial formale und szenische Qualitäten abgerungen.
CapriConnection wurde 2006 von der Regisseurin Anna-Sophie Mahler und den Schauspielerinnen Susanne Abelein und Rahel Hubacher gegründet. Mit ihrer szenischen Lesung «Nachtschicht» präsentierten die drei im selben Jahr ihre erste gemeinsame Arbeit in der Capri-Bar in Basel. Thomas Douglas stiess 2007 zur Gruppe. Nach erfolgreicher Aufbauarbeit durch Thomas Keller und Maren Rieger, ist Boris Brüderlin seit 2009 für die Produktionsleitung und Dramaturgie zuständig. Zum festen Kern der Gruppe gehören heute Susanne Abelein, Anna-Sophie Mahler und Boris Brüderlin.

weniger lesen

Gessnerallee | Tristan oder Isolde – CapriConnection | Im Rahmen der Festspiele Zürich 2013 | Premiere: 20. Juni 2013 | Weitere Vorstellungen bis 30. Juni 2013

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Residenzzentrum tanz+ | OPEN

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Theater Marie | Neue Leitung

    Andrea Brunner, Manuel Bürgin, Martina Clavadetscher, Julia Haenni und Maria Ursprung prägen die ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden