Player laden ...

52. Solothurner Filmtage | Die Gewinner

Publiziert am 27. Januar 2017

Die 52. Solothurner Filmtage sind Geschichte. Petra Volpe wird für «Die göttliche Ordnung» mit dem «Prix de Soleure» geehrt. Benoît Lange und Pierre-Antoine Hiroz freuen sich über den Publikumspreis für «Docteur Jack». Verdiente Preise, bestechen die Filme doch mit viel Herz und Charme.
Mehr lesen

Die göttliche Ordnung
Petra Volpe erhält für «Die göttliche Ordnung» den mit 60’000 CHF dotierten «Prix de Soleure», der erstmals an einen Spielfilm verliehen wird. Sabine Gisiger, Anatole Taubman und Cornelio Sommaruga zeigten sich beeindruckt vom Mut der Regisseurin, ein dramatisches Kapitel Schweizer Geschichte in einer erfrischenden Komödie zu beleuchten. Petra Volpe blendet mit ihrem Film zurück in das Jahr 1971 und erzählt von der Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz.

Docteur Jack
Benoît Lange und Pierre-Antoine Hiroz gewinnen mit «Docteur Jack» den Publikumspreis in der Höhe von 20’000 CHF. Der «PRIX DU PUBLIC» wurde zum elften Mal verliehen. Die Preissumme geht je zur Hälfte an Regie und Produktion (Point Prod’). Der Dokumentarfilm über das Engagement des Arztes Jack Preger, der mittlerweile über 84 Jahre alt ist und jeden Morgen aufsteht, um in Kalkuttas Strassen Leben zu retten, berührte das Publikum genauso wie Volpes Spielfilm über die mutigen Frauen in Appenzell, die für ihr Stimmrecht kämpften.

weniger lesen

Die 52. Solothurner Filmtage fanden vom 19. bis 26. Januar 2017 statt.
«Die göttliche Ordnung» startet am 9. März 2017, «Docteur Jack» am 16. März 2017 in den Kinos.

Ein Interview mit Petra Volpe lesen Sie im März im CLICK, dem ersten multimedialen Kulturmagazin der Schweiz

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden