Player laden ...

Aargauer Kunsthaus | Hans Schärer | Inhabitations

Publiziert am 08. Mai 2015

Es gibt viel zu staunen und zu schmunzeln. Einerseits das fast Ikonenhafte der Madonnen und Erotisch-Lustige der Aquarelle von Hans Schärer, andererseits als Antwort darauf die Arbeiten junger Gegenwartskünstler.

Aargauer Kunsthaus, Aarau | Hans Schärer – Madonnen & Erotische Aquarelle | Inhabitations – Phantasmen des Körpers in der Gegenwartskunst | bis 2. August 2015

Hans Schärer
Das Aargauer Kunsthaus würdigt das eigenständige Schaffen des Künstlers Hans Schärer (1927–1997) mit einer Einzelausstellung. Die Aktualität seiner Arbeiten wird in der thematischen Vernetzung von zwei in den 1960er- bis1980er-Jahren entstandenen Werkserien sichtbar: den Madonnen und den erotischen Aquarellen. Die radikalen pastosen Gemälde mit eingearbeiteten Schlüsseln, Zähnen, Steinen oder Haaren stehen der Verspieltheit und Fabulierlust der erotischen Aquarelle gegenüber. Parallel entstanden, verhandeln die Werkreihen das erotisch aufgeladene Bild der Frau versus ihren Status als sakrale Ikone und vermeintlich Heilige. Das Nebeneinander von Sinnlichkeit und religiöser Symbolik, von Irdischem und Entrücktem wirft die Frage auf, welche Vorstellungen wir den dargestellten Körpern zuweisen. Mit dieser Schau knüpft das Aargauer Kunsthaus an eine kontinuierliche Ausstellungsgeschichte dieser herausragenden Position innerhalb der Schweizer Kunst an.

Inhabitations
Unter diesem Titel präsentiert das Aargauer Kunsthaus Werke von jungen Kunstschaffenden aus der Schweiz und dem Ausland. Im Zentrum steht der Körper als Behausung von Phantasmen und Fiktionen, Wünschen und Obsessionen. Die Ausstellung geht vom Körper als einem Gefäss aus, das mit Vorstellungen und Visionen gefüllt wird. Der Körper dient als Projektionsfläche, als Ort von Sehnsüchten und als Raum für sinnliche Erfahrungen. Die Einheit seiner Glieder sowie seine Hülle lösen sich bisweilen im Kunstwerk auf, werden verformt oder mittels unterschiedlicher Materialien erweitert. Damit rückt auch die Idee ins Blickfeld, dass Körper von anderen Wesen durchdrungen und belagert werden. Die Schau schlägt mit diesem Thema einen Bogen von den parallel gezeigten Werken Hans Schärers aus den 1960er- und 1980er-Jahren in die Gegenwart. Das prominente Sujet des Körpers lässt sich so in einem grösseren Kontext der Kunst betrachten.

art-tv.ch verlost:
5×2 Eintritte für einen Tag nach Wahl!
AUSSTELLUNGEN | HANS SCHÄRER | INHABITATIONS

Wann & wo:

Ausstellungen bis 2. August 2015 | Aargauer Kunsthaus | Aarau

art-tv Mitglied werden und profitieren!
art-tv Mitglieder erhalten Gratis-Eintritte in die Ausstellungen.
» Infos zur Mitgliedschaft und Anmeldung

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst | Fotografie, Kulturpolitik

Mobile Ausstellung | Adapter goes Kanti Wohlen

EIn alter Opel, eine kunstinteressierte Schulklasse und ein paar engagierte Künstlerinnen und Künstler: ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstraum Baden | «Märkte & Menschen» – von ökonomischen und anderen Werten

Reichtum, Markt und Kapital – in der aktuellen Ausstellung im Kunstraum Baden gehen fünf Kunstschaffende ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum, Winkelriedhaus und Festung Füringen | Augustin Rebetez und Laurent Güdel – Loudspeakers Convention

Das Nidwaldner Museum präsentiert das Jurassische Dreamteam der Kunst. Dieses bringt die Festung Fürigen zum Beben und das Museum zum Klingen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Haus für Kunst Uri | Ian Anüll | Peinture en Promo

Ian Anüll mixt seine eigene Kunst im Haus für Kunst Uri mit Fundstücken aus seiner Sammlung und - selten genug - spricht in unserem Video darüber.
Mehr

Anzeige

Kunst-Szene, Ausstellungen

Museum im Lagerhaus St.Gallen | Otto Gilli's Vermächtnis

3000 Arbeiten und nicht genug Platz diese auszustellen! Das Museum im Lagerhaus in St.Gallen hat die Lösung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Literatur-Szene, Musical | Oper | Tanz

Übergabe Werkbeiträge I Kulturförderung des Kantons St.Gallen

Sie gestalten, erschaffen, performen oder forschen - und der Kanton St.Gallen unterstützt sie dabei: Zwölf ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

600 Jahre Niklaus von Flühe | Jugend erklärt Niklaus von ...

Mehr

Jungendtheater Willisau | «Aus I dem I Takt»

Mehr

Kunstbiennale Venedig 2017 | Schweizer Pavillon | Philipp ...

Mehr

Neubad Luzern | Temporär | Forum Zwischennutzung

Mehr

Photobastei Zürich | Wir haben keine Zeit

Mehr

Festival da Jazz St. Moritz 2017 | Herbie Hancock

Mehr