Kunst/ArchitekturDesignKunstKunst-SzeneFotografie

Player laden ...

Bündner Kunstmuseum Chur | Neueröffnung

Publiziert am 23. Juni 2016

Neben der altehrwürdigen Villa des Bündner Kunstmuseums steht ein neuer Kubus, in ein strenges Kassettenkleid gehüllt. Beide Gebäude zusammen bilden jetzt das Bündner Kunstmuseum Chur. In einer grandiosen Architektur, die das Alte und das Neue äusserst attraktiv und dynamisch vereint.
Mehr lesen
Bündner Kunstmuseum

Zwei Gebäude – ein Museum
Die altehrwürdige Villa Planta, die das alte Kunstmuseum beherbergte, ist renoviert, das neue Gebäude der Architekten Barozzi und Veiga aus Barcelona fertiggestellt. Ein steile Treppe verbindet die beiden Gebäude im Inneren. Durch den Erweiterungsbau hat sich die Ausstellungsfläche vervielfacht, Sicherheit und Ausstellungsbedingungen sind auf der Höhe der Zeit. Das Bündner Kunstmuseum tritt in eine neue Etappe. «Es ist ein Quantensprung», sagt Museumsdirektor Stephan Kunz sichtlich stolz und voller Vorfreude auf die Möglichkeiten, die sich nach der Neueröffnung bieten. Die Eröffnungsausstellung versammelt unter dem Titel «Solo Walks – eine Galerie des Gehens» vierzig nationale und internationale Positionen zum Thema Gehen, angeführt von Alberto Giacomettis «L’ homme qui marche».

Zilla Leutenegger im Labor
Im sogenannten Labor, einem grosszügigen Saal im neuen Gebäude, sind Spezialausstellungen vorgesehen. Den Anfang macht Zilla Leutenegger mit einer eigens für diesen Raum entwickelten Arbeit, die sich mit dunklem Licht und Reflexionen auseinandersetzt. In einer Videoprojektion nimmt Leutenegger die Kassettenstruktur der Gebäudehülle auf, gibt den natürlichen Lichtwechsel im Raum künstlich wieder und spielt mit der Lichtprojektion auf ihren gehängten Bildern.

weniger lesen

Bündner Kunstmuseum Chur | Neueröffnung 25. Juni 2016 | Tage der offenen Tür: 25. und 26. Juni 2016 | Eröffnungsausstellung: «Solo Walks – eine Galerie des Gehens» | Im Labor: Zilla Leutenegger

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

3 DVDs | Spielfilm | Dolor y Gloria

3 Bücher | Markus Bundi | Der Junge, der den Hauptbahnhof Zürich in die Luft sprengte

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Ema y Gastón

5 Doppel-CDs | Musical | Tell!

5 Streaming-Gutscheine | Dokumentarfilm | Gateways to New York

3 CDs | Lewis Capaldi | Divinely Uninspired To A Hellish Extent

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden