Player laden ...

Kunsthaus Glarus | Birgit Megerle | The Painted Veil

Publiziert am 03. Juni 2017

Birgit Megerle stellt die Figur ins Zentrum ihrer Malerei. Sie malt Stars und Persönlichkeiten und nutzt das Medium der Malerei für Fragen nach Theatralität und Identität in der Zeit des Selfies.
Mehr lesen

Porträtmalerin
Birgit Megerle malt ihr Umfeld, bekannte Persönlichkeiten, Stars und in neueren Bildern vermehrt anonyme Personen. Es sind präzise, detailgenaue und mit feinem Strich gemalte, gleichzeitig artifizielle und distanzierte Porträts. Die malerische Reduktion und Abstraktion bestimmen die in den Malereien impliziten Blicke auf Privates und Öffentliches, auf medial konstruierte Persönlichkeiten und auf beiläufige, zufällige Posen. Birgit Megerle nimmt mit ihrer Praxis medienspezifische Fragestellungen auf und befasst sich mit der Zeitlichkeit und Historizität von Malerei. Ihre Motive sind zeitgenössisch und aktuell, und doch einer eindeutigen Zeit oder einem identifizierbaren Kontext enthoben. Birgit Megerle erkundet das Porträt als soziale Währung mit Motiven, die auf unterschiedlichste Vorstellungen von Wert Bezug nehmen.

Installierte Malerei
Birgit Megerles Malereien bilden bisweilen auch selbst eine Plattform für den virtuellen und realen Auftritt unterschiedlichster Akteure. In ihren Ausstellungen schafft sie mit bühnenhaften Settings neue Bildräume. Gruppen von Portraits werden von anderen Motiven, etwa klassischen Stillleben oder kokettierend dekorativen Blumenbildern unterbrochen. Geometrisch-abstrakte Malereien verbergen einen Innenraum, Schaukästen werden zur historischen Referenz.

weniger lesen

Birgit Megerle | The Painted Veil | Kunsthaus Glarus | 27. Mai bis 30. Juli 2017 | Gleichzeitg findet im Kunsthaus und im Klöntal die Klöntal Triennale statt.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Haus für Kunst Uri

Kunstmuseum St.Gallen

Bündner Kunstmuseum

Vögele Kultur Zentrum

Nidwaldner Museum

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Pilz. Versuchslabor und Heilsversprechen

    Wenn sich Kunstschaffende multimedial mit der Welt der Fungi auseinandersetzen

  • Kunst

    «Ich bin wü ü ü ü ü ü ü ü tend» - Sophie Taeuber-Arp und Mai-Thu Perret im Cabaret Voltaire

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden