Kunst/ArchitekturDesignKunstKunst-SzeneFotografie

Player laden ...

Portrait | Sabine Schaschl

Publiziert am 04. August 2013

Sabine Schaschl pflegt als neue Direktorin des Haus Konstruktiv den Minimalismus und lässt den Werken genügend Entfaltungsraum. Auf einen erlebnisreichen Ausstellungsgenuss kann man sich freuen.
Mehr lesen
Sabine Schaschl

Neue Direktorin
Elf Jahre lang leitete die Österreicherin das Kunsthaus Baselland. Unter ihrer Führung wurde das Haus an der Birs, direkt hinter dem St.-Jakob-Park, zu einem der führenden Kunsthäuser der Region. Schaschl verstand es, auch mit reduzierten finanziellen Mitteln, Ausstellungen zu kuratieren, die weit über die Region hinaus Aufsehen erregten. Mit dem Haus Konstruktiv übernimmt Schaschl eines der bekanntesten Ausstellungshäuser der Limmatstadt. Mit seinem Akzent auf konstruktive und konkrete sowie Konzeptkunst hat es das Museum allerdings schwererer als andere Häuser, ein breites Publikum zu erreichen. Schaschl dürfte mit ihren Ideen und Konzepten genau die richtige Person sein, das zu ändern.

Drei Fragen an Sabine Schaschl

Nun führt Sie Ihr Weg nach Zürich, ins Haus Konstruktiv, das nur ein Player unter vielen ist. Sind Sie gespannt, wie das funktioniert?

Ich bin sehr gespannt. Das Haus Konstruktiv ist ein wichtiger Player. Für mich verkörpert es ein zukünftiges Modell von Kunstinstitution überhaupt: eine Institution, wo Zeitgenössisches mit Kunstgeschichte verbunden wird. Man hat das historische Erbe der Moderne mit der konkreten, konstruktiven und – ganz wichtig – der konzeptuellen Kunst. Vor allem letztere bildet die Brücke für zeitgenössische Ausstellungen. Es ist also nicht nur Museum oder nur Kunsthalle, sondern beides. Es wird darum gehen, beides geschickt miteinander zu verbinden.

Sie haben dem Kunsthaus Baselland ein Profil gegeben, machten Ausstellungen, in denen Ihr eigener Geschmack wichtig war. Dazu gehörte viel sinnliche Kunst, die man nicht unbedingt mit der Strenge der konkreten Kunst verbindet. Wird das nun zur Herausforderung?

Definitiv. Es ist aber auch eine Rückkehr zu den Wurzeln, zum Kunstgeschichtsstudium und zu meinen Anfängen im Museum. Ich habe das historische Arbeiten oft vermisst. Manche meiner Ausstellungen hätte man auch durchaus im Haus Konstruktiv zeigen können, und nicht zuletzt konnten auch einige der Künstler, welche ich schon sehr früh gezeigt habe, später im Haus Konstruktiv ausstellen – wie kürzlich Kilian Rüthemann.

Haben Sie schon konkrete Projekte fürs neue Haus?

Ich hatte schnell ganz viele Ideen. Aber noch ist nicht der Zeitpunkt, sie zu nennen, sie müssen erst fixiert werden. Ich übernehme anderthalb Jahre Programm, wobei ich dort und da ergänzend ins bestehende Programm hineinarbeiten werde.
(Interview: Karen N. Gerig, Tages Woche, 18.04.2013)

weniger lesen

Sabine Schaschl | Direktorin des Museums Haus Konstruktiv | Kuratorin | Gewinnerin des französischen Ordens «Chevalier de l’ordre des Arts et des Lettres» | Gewinnerin der art-tv Kulturperle Kunst

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

3 DVDs | Spielfilm | Dolor y Gloria

5 Streaming Gutscheine | Spielfilm | Le Milieu de l'Horizon

4 Bücher | Laura Vogt | Was uns betrifft | Zytglogge Verlag

3 CDs | Lewis Capaldi | Divinely Uninspired To A Hellish Extent

3 Alben | Sweet Space | Pedestrians

3 CDs | Rachmaninoff in Lucerne | Luzerner Sinfonieorchester

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden