Times of Waste | Schlackendeponie Elbisgraben BL

Museum der Kulturen Basel | Times of waste

Publiziert am 18. April 2017

Wo Leben ist, wird Abfall produziert, was reingeht, muss wieder raus. Abfall wird je nach Kontext als vielversprechende Ressource oder unvermeidlicher Rest wahrgenommen. Eine Ausstellung dreht sich um die Reste jenes Stücks Hochleistungselektronik, das uns im Alltag so bezaubert: das Smartphone.

Times of Waste – Was übrig bleibt | Museum der Kulturen Basel | 23. April bis 24. September 2017 | Spezialführung Audiowalk «wastescapes», der Bewegungen von Menschen, Tieren, Pflanzen, Materialien und Gütern nachgeht: 5./6./12./13. Mai und 10. Juni 2017 (weitere Infos siehe Homepage).

Gold zu Stroh
Als typisches Durchlaufprodukt unserer Zeit, hinterlässt das Smartphone viele Formen von Abfall: Schlacken, veränderte Landschaften und Menschen, die unter unwürdigen Bedingungen arbeiten. Die meisten Abfälle fallen schon vor seinem Gebrauch an – beim Rohstoffabbau in den Minen und deren Extraktion. Auch beim Recycling bleiben viele Abfälle und qualitativ minderwertige Materialien zurück. Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung, wo man das Recycling als «Stroh zu Gold» schmackhaft zu machen sucht, lautet die Alchemie ernüchternd: Gold zu Stroh. Bezogen auf die Abfallproduktion ist das allerdings immer noch besser als gar kein Recycling.

Sich in die Karten blicken lassen
Die Ausstellung im Museum der Kulturen Basel gibt einen Einblick in das noch bis Ende Jahr laufende Forschungsprojekt «Times of Waste», das auf dem Vorgängerprojekt RhyCycling – Grenzraum im Fluss aufbaut. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW untersuchte die vielfältigen Routen, stofflichen Transformationen und überraschenden Verflechtungen eines in Basel gekauften Smartphones aus einer materialistisch-ästhetisch-theoretischen Perspektive. Recherchen führten die Forschenden von Deponien über Schredder, Reparaturwerkstätten, Prüfanstalten bis zu Entwicklungsprogrammen und Forschungslabors. Sie versuchten herauszufinden, welche Abfälle zu welchem Zeitpunkt wie anfallen, wo diese jeweils hingehen und wie sie das Leben und die Umwelt derjenigen beeinflussen, die damit zu tun haben. Das war nicht einfach. Nicht nur, weil das Smartphone ein aus rund 50 Rohstoffen bestehender Computer im Miniformat ist, dessen Vor- und Nachleben kompliziert und vielfältig ist, sondern auch, weil es an entscheidenden Stellen schwierig war, konkrete und brauchbare Informationen zu bekommen. Immer wieder wollten sich angefragte Stellen nicht in die Karten schauen lassen. Nichtsdestotrotz wurden Betriebe und Menschen gefunden, die offen waren und ihr Wissen teilten – und somit diese Ausstellung ermöglicht haben.

Und was bleibt zu tun?
Die Ausstellung ist eine Assemblage verschiedener Fragmente, die assoziativ zusammenspielen: eine Videoprojektion mit atmosphärischen Landschaften, ein Tonessay zur Objektbiografie eines Smartphones und ein modellhaftes Metall-Relikt. Dessen Innenleben archiviert jenes geologisch-materielle Nachleben, das die Smartphone-Entsorgung hervorbringt: Verschiedene Granulate, Schlacken oder Metalle. Sie zeugen davon, dass die Menschen auf der Suche nach Rohstoffen nicht nur die Erdkruste abtragen, sondern sie auch mit neuartigen Abfall-Materialien anfüllen. Um die ausgestellten Abfälle, Steine, Karten, Bilder, Grafiken und Töne gruppieren sich verschiedene Texte, die aus unterschiedlicher Perspektive der Frage nachgehen: Wo geht das hin, was jeweils übrigbleibt? Und was bleibt zu tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst

Museum Haus Konstruktiv | Otto Piene | Die Sonne kommt näher

Ein einzigartiges Œuvre, das bis heute nichts an Aktualität eingebüsst hat – Otto Piene im Zürcher Museum Haus Konstruktiv.
Mehr
Kulturgeschichte, Kunst-Szene, Ausstellungen

Gewerbemuseum Winterthur | Federn – wärmen, verführen, fliegen

Federn sind herausragende Schöpfungen der Natur, das Gewerbemuseum Winterthur widmet ihnen eine eigene Ausstellung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Kunsthalle Ziegelhütte | Nesa Gschwend - Memories of Textiles

In Nesa Gschwends Händen wird alles zu einem ästhetischen und sozialen Erlebnis.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zürich | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger

Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und Architekturikonen des Modernismus in einen Dialog.
Mehr

Anzeige

Kunst | Fotografie, Ausstellungen, Kunst

Kunstmuseum Thurgau | Konstellation 11 - Dietrich & Co.

Der «Schweizer Rousseau» und seine naiven Wegbegleiter im Kunstmuseum Thurgau.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Wissen, Ausstellungen

Vögele Kultur Zentrum | «abhängig? wer, wie, von wem oder wovon»

Abhängigkeiten bestimmen unser Dasein. Einige davon sind lebenswichtig andere hindern uns in der persönlichen Entfaltung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Das Porträt

In der zweiten Sammlungspräsentation der Frey-Näpflin-Stiftung steht das Porträt im Zentrum.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Nidwaldner Museum | Winkelriedhaus | Rudolf Blättler - Skulptur

Eine Zusammenkunft im Pavillon des Winkelriedhaus. Rudolf Blättlers Skulpturen scheinen im Dialog miteinander zu sein.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen, Fotografie

Museum im Bellpark | Emil Kreis

Ein unerwarteter Kellerfund von 3000 Glasplattennegativen führte zu einer Ausstellung, die uns Bilder einer vergangenen Zeit zeigt.
Mehr
Theater-Szene, Kunst-Szene, Ausstellungen

Kunsthaus Zofingen | MANON

Manon füllt leere Räume mit Geschichten: Ein abgelegtes Kleid, ein verlorener Schuh und ein Ballkleid aus der Vergangenheit…
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau | Nackte TatsachenMit Wettbewerb

Der menschliche Körper und seine Darstellung in der Kunst von gestern bis heute. Wie hat sich der Blick darauf verändert?
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Sebastian Stadler

Beiläufiges und Befremdliches übersetzt Sebastian Stadler mit Film und Fotografie in gesellschaftliche Fragestellungen.
Mehr
Kunst | Fotografie

Photobastei Zürich | Striking Moments In Photojournalism

120 Meisterwerke aus dem Goldenen Zeitalters des Fotojournalimus von 1932 bis 1989. Mehr als nur Zeitgeschichte: eine Offenbarung!
Mehr
Kunst-Szene, Kulturpolitik

Werkbeitrag Kanton Schwyz 2019 | Bruno Steiner

Die Auszeichnung des Kantons geht dieses Jahr an den Maler und Animationskünstler Bruno Steiner, der mit dem Projekt «Kulturfragen» überzeugte.
Mehr
Architektur | Design, Architektur, Design

Foundation Award 2020 | TEN

Der diesjährige Foundation Award 2020 geht an das TEN Studio in Zürich.
Mehr
Kunst | Fotografie

Porträt | Fotohaus Reinhard

Ehrung für das generationenübergreifende Gesamtwerk, das Sachsler Fotohaus Reinhard erhält den Obwaldner Kulturpreis.
Mehr
Kunst-Szene, Ausstellungen, Kunst

Kunsthalle Luzern | Barbara Gwerder | Mitten im Motiv

Barbara Gwerders ausdrucksstarke Malereien entstanden unter freiem Himmel auf 1800 Metern Höhe.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen, Kunst

Kunstraum Baden | «Touch Me I'm Sick» – Kunst begegnet Krankheit

Wie nah kann Kunst der Krankheit kommen? Die Ausstellung im Kunstraum Baden widmet sich einer brisanten gesellschaftlichen Fragestellung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | «Surrogates» | Iman Issa

Die ägyptische Künstlerin zeigt ihre erste Einzelausstellung in der Schweiz. Damit feiert das Kunstjahr 2020 bereits seinen ersten Höhepunkt.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Staatsarchiv Kanton Zürich | «Le Ghost» | Tobias Rehberger

Ein Lichtergeist schwebt durch die kathedralenartige Halle des Staatsarchivs, Bau 3. Es ist Rehbergers neue Installation aus 111 Glastränen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Fotomuseum Winterthur | «Because the Night»

Die Nacht birgt viele Geheimnisse und schluckt was nicht gesehen werden kann. Das Fotomuseum Winterthur bringt nun diese Bilder ans Licht.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Talmuseum Engelberg | Engelwelten

Die Ausstellung dokumentiert die Welt der Engel, indem sie ihren Ursprüngen, Entwicklungssträngen und vielfältigen Ausprägungen nachgeht.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst(Zeug)Haus und Alte Fabrik | Grosse Regionale

Die grosse Vielfalt des Kunstschaffens mit regionalem Touch: Überraschendes, Humorvolles, Durchdachtes und Bezauberndes.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunst(Zeug)Haus | Rapperswil-Jona | Paulo Wirz | Hôtes

Klare Formensprache, bedeutungsträchtige Materialien und Gegenstände: «Hôtes», eine festliche und ergreifende Installation.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Museum Rietberg | «FIKTION KONGO»Mit Wettbewerb

Sammy Baloji, Michèle Magema, Monsengo Shula und Sinzo Aanza – renommierte kongolesische Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart stehen im Zentrum.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Förderpreisträger Schwyz 2019 | Mischa Camezind

Mischa Camenzind: eigenständiger Künstler und Kurator
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Kunsthaus Zürich | Ottilia Giacometti – Ein Porträt

Die Ausstellung ermöglicht, das Leben der Tochter von Giovanni Giacometti und der Schwester von Alberto Giacometti chronologisch nachzuempfinden.
Mehr
Kulturgeschichte, Kunst-Szene, Projekte

Bagni Popolari | Baden | Körper.Baden.Flow

Eintauchen in Kunst, Bädergeschichte und Thermalwasser. Kunstschaffende widmen sich den Themen Körper, Geist und Thermalgeschichte.
Mehr
Theater-Szene, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Museum der Kulturen Basel | Bima, Kasper und Dämon

Figurentheater gibt es auf der ganzen Welt. Das Museum der Kulturen zeigt die Hauptfiguren und lässt diese durch Geschichten lebendig werden.
Mehr
Kunst-Szene, Projekte

arttv Medienpartnerschaft | Malereisymposium | Schloss Gleina

Innerschweizer Maler*innen treffen in einem idyllischen Schlosspark vom 16. bis 25. Juli 2020 auf die Kunstszene Leipzigs.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Audiokünstler Jörg Köppl | Erweiterter Kunstbegriff

Partizipation nicht um der Partizipation willen!
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte

Museum im Lagerhaus | Doppelausstellung zur Gender- und Transgender-Debatte

Seine Puppen zeigen die Sehnsucht, das andere Geschlecht zu verkörpern. Ovartaci und weitere Künstler*innen ergründen Fragen der Genderzugehörigkeit.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Fotomuseum Winterthur | Situations/Deviant

Was ist normal und wer entscheidet, was normal ist? Übergeben wir diese Entscheidung mehr und mehr algorithmischen Klassifikationsverfahren?
Mehr
Literatur-Szene, Kunst-Szene, Ausstellungen

Centre Dürrenmatt Neuchâtel | Friedrich Dürrenmatt – Das grosse Festmahl

«Am Spiess gebratenes Osterlamm, gefüllt mit kleinen Strassburgerwürstchen», lautet eines, der von Dürrenmatt beschriebenen Gerichte.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Kunst-Szene, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Souvenir Suisse | Meisterblätter der Stiftung Familie Fehlmann

Die Meisterblätter der Stiftung Familie Fehlmann werden erstmals öffentlich ausgestellt. Eine einzigartige Druckgrafik Sammlung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Porträt Kunstverein Olten

Zeitgenössische Kunst, vor allem aus der Region sind das Markenzeichen des Kunstvereins Olten. Noch bis Oktober sind Werke von Fränzi Neuhau zu sehen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Porträt Kunstverein Uri

Engagement mit Herzblut, das schweizweit wahr genommen wird.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Altmeister-Geschichten

Religiöse Szenen und niederländische Landschaften. Das Kustmuseum St. Gallen zeigt die Sammlung von Maria und Johannes Krüppel-Stärk
Mehr
Architektur | Design, Architektur

Foundation Award 2019 | Studio Barrus Zürich

Das Zürcher Architekturbüro Studio Barrus gewinnt den Foundation Award 2019.
Mehr
Kulturgeschichte, Bücher, Wissen

Stiftsbibliothek St.Gallen | Gallus und sein Kloster – 1400 Jahre Kulturgeschichte

Geschichte und Kunst, Mythen und Fakten über den irischen Einsiedlermönch und die Abtei, die ihm zu Ehren errichtet wurde.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau I Skulptur Loop | Spiritualität und zeitgenössischem Spektakel

Wie hängen kreisende Gedanken in den Köpfen von Mönchen und kopfloser Adrenalinrausch zusammen? Die ...
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen