Player laden ...

Museum zu Allerheiligen Schaffhausen | Velimir Ilišević

Publiziert am 27. September 2016

Die Ausstellung «Velimir Iliševic. Zwischen Halt und Neubeginn» ist dem in Stein am Rhein lebenden Künstler gewidmet. Sie präsentiert das vielgestaltige Werk des aus dem ehemaligen Jugoslawien stammenden Malers und Zeichners erstmals in einem umfassenden Überblick.
Mehr lesen

Werke aus den 80er-Jahren bis heute
Gezeigt werden über 100 Gemälde sowie Zeichnungen und Skizzenbücher. Die Ausstellung spannt den zeitlichen Bogen von den 1980er-Jahren bis in die unmittelbare Gegenwart. Hauptereignis ist die Gemäldeserie «Hodlers Spiel», entstanden von 2013 bis 2015. Dieses Werk verdeutlicht exemplarisch wie Ilišević seine Themen von der ersten Idee bis zu den grossen Formaten entwickelt. Einem Tagwerk ähnlich, entrollt sich der Bilderkosmos in Serien und Einzelwerken.

Historie und Gegenwart
Durch viele erstmals überhaupt zu sehende Arbeiten werden Vorbilder und Leitmotive des 1965 geborenen Ilišević vorgestellt. Die Arbeiten führen die Besucher in eine Welt, die zunächst sehr individuell und persönlich erscheint. Bald jedoch wird klar, dass sich die Malereien Iliševićs vor dem Hintergrund einer konkreten historischen und mentalen Entwicklung der Völker des ehemaligen Jugoslawiens vollziehen. Diese Entwicklung ist für ihn und seine eigene (Familien-)Geschichte bedeutend und nach wie vor nicht abgeschlossen. Diese Nichtabgeschlossenheit ist ein Motor seiner Kunst in der zeitgenössischen Wirklichkeit.

Museumseigene Werke sowie private Leihgaben ergänzen die Schau um wichtige Positionen.

weniger lesen

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation mit wissenschaftlichen Beiträgen, einem Fotoessay von Goran Potkonjak und einem literarischen Essay von Miljenko Jergović (Hatje Cantz, Berlin, Deutsch, 176 Seiten, im Museumsshop und im Buchhandel). Sie erscheint als Band 63 in der Reihe séléction d’artistes der Binding-Stiftung Basel.

24.09.2016 – 12.02.2017 | Museum zu Allerheiligen | Klosterstrasse 16 | 8200 Schaffhausen

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Kunstmuseum St.Gallen

Vögele Kultur Zentrum

Haus für Kunst Uri

Aargauer Kunsthaus

arttv Videoportraits | Junge Kunst

Nidwaldner Museum

Kunst Musem Winterthur

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Jubiläum | 50 Jahre Fotostiftung Schweiz

    Über das Sammeln von Fotografien, gestern und morgen. Die Fotostiftung Schweiz lädt zum ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/06
CLICK 2021/cinema/08
CLICK 2021/art/05

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden