Kunst/ArchitekturDesignKunstKunst-SzeneFotografie

Player laden ...

museumbickel Walenstadt | Der Grafiker Karl Bickel

Publiziert am 30. Juli 2014

Plakate, Reklamen und Briefmarken – die aktuelle Ausstellung im museumbickel gibt Einblick in das umfangreiche grafische Schaffen von Karl Bickel. Eine Ausstellung mit vielen Aha-Effekten: Was? Das ist auch von Bickel! Mehr lesen

Ein breites Wirkungsfeld
Das grafische Werk Karl Bickels (1886 bis 1982) umfasst zahlreiche Plakate, Illustrationen von Modekatalogen und werbegrafische Produkte für den Kulturbetrieb im Zürich der 1910er- und 20er-Jahre. Zudem prägte Bickel als Markenstecher über 40 Jahre hinweg die Erscheinung der Schweizer Briefmarken. Er beherrschte die meisten zeichnerischen und druckgrafischen Techniken. Seine lithografierten Künstlerplakate, entstanden in der Blütezeit des Schweizer Plakats, waren anfangs vom Jugendstil beeinflusst, später von Vereinfachung, Monumentalität und kräftigen Farben gekennzeichnet.

Erstklassige Reklame
Mit 21 Jahren gründete Karl Bickel in Zürich sein eigenes «Atelier für erstklassige Reklame» und schuf sich in der Zürcher Geschäftswelt bald einen hervorragenden Namen. Speziell in der Modebranche war sein grafisches Talent gefragt. Zahlreiche Plakate entstanden für teilweise noch heute existierende Häuser wie PKZ oder Seiden-Grieder. Bickel wirkte in einem relativ jungen Beruf, der durch technische und gesellschaftliche Entwicklungen entstanden war. Die Lithografie ermöglichte farbige Reproduktion in grösserer Auflage.

Arbeiten von Kindern und Jugendlichen
Einen besonderen Akzent in der aktuellen Ausstellung des museumbickel bilden Arbeiten von Walenstadter Schülern aus der Oberstufe. Sie haben sich in einer von Lotty Hutter, Pädagogin für bildnerisches Gestalten, und Richard Gubser geleiteten Projektwoche mit der Plakatgestaltung Karl Bickels auseinandergesetzt und stellen ihre Arbeiten im museumbickel aus. Ebenso werden Kreationen einer Gruppe von Kinder aus der Region gezeigt, die sich bei Alice Guntli (Malen mit Kindern) mit Leben und Werk Karl Bickels beschäftigt haben. Das museumbickel wird von der Karl Bickel-Stiftung getragen, die mit jeweils einer Ausstellung pro Jahr das Schaffen ihres Namensgebers würdigt.

weniger lesen

museumbickel Walenstadt | Der Grafiker Karl Bickel | 15. Juni bis 31. August 2014

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Das Kunstmuseum Luzern konnte 2019 einen neuen Besucher*innenrekord verbuchen.

  • Kunst

    120 Meisterwerke aus dem Goldenen Zeitalters des Fotojournalimus von 1932 bis 1989. Mehr als nur ...

  • Kunst

    Tanzen im Museum – mit Silent Disco und Videoscreenings …

  • Kunst

    Arnold und Urs Odermatt in der Kunsthalle Ehrfurt

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich zeigt italienische Meisterzeichnungen

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | Lindenberg! Mach dein Ding

3x2 Tickets | Spielfilm | Camille

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | Degas: Leidenschaft für Perfektion

5x2 Tickets | Spielfilm | Moskau Einfach!

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden