Player laden ...

Kunsthaus Zofingen | Aktuelle Kunst 2016

Publiziert am 16. März 2016

Die jurierte Ausstellung, die an vier Orten in der Luzerner Landschaft und der Region Zofingen stattfindet, präsentiert neue Werke von Künstlerinnen und Künstlern mit einem Bezug zur Region. Es gibt Ausstellungsräume zu entdecken, die abseits der Zentren liegen.

Aktuelle Kunst 2016: Luzerner Landschaft und Region Zofingen | Kunsthaus Zofingen | 19. März bis 22. Mai 2016
Weitere Ausstellungsorte:
Sankturbanhof Sursee: 19.03.–05.06.2016
Kantonsschule Schüpfheim und Entlebucherhaus: 10.04.–07.05.2016
Rathaus, Heiligblut-Kapelle und Lustgarten Willisau: 17.04.–15.05.2016

Die Künstler
Das Kunsthaus Zofingen zeigt Positionen von Jeremias Bucher, Eliane Hürlimann, Livia Müller, Andreas Schneider, Achim Schroeteler, Patrick Steffen, Bena Zemp und Ruth Baettig.

Das Fremde
Im ersten Moment scheinen die Werke für sich selbst zu stehen und doch – in der Kombination ergibt sich ein roter Faden. Dieser spiegelt aktuelles Kunstschaffen und Zeitgeschehen wider. Sowohl die Frage nach Heimat und Fremde, Weggehen und Ankommen, als auch Kritik an Marktmechanismen kristallisieren sich als vorherrschende Themen heraus. Die Videokünstlerin Ruth Baettig etwa schafft mit ihrer Arbeit «Wer nie sein Brot mit Tränen ass …» eine Verbindung zwischen den Ausstellungen in den verschiedenen Häusern. Ein anderes ihrer Werke thematisiert die «Gastarbeit» von Künstlerinnen und Künstlern: Man sieht sie Böden fegen, Fenster putzen, Staub saugen, um die Ausstellungsräume als temporäre Heimat für Kunstwerke herzurichten.

Auf dem Weg sein
Unterwegssein und Entdecken sind die Themen in der Tuschezeichnung «Entlanglaufen» von Eliane Hürlimann (*1990). Die filigrane netzartige Struktur von Bena Zemp (*1958) knüpft Kontakte und zeigt Linien sowie Knotenpunkte auf, die sich an der Grenze der Wahrnehmbarkeit befinden. Die skulpturale Styroporarbeit «Vukovar» von Achim Schroeteler (*1960) erinnert in ihrer experimentellen Verformung an ein schneebedecktes Bergmassiv mit Spuren. Die Lichtskulptur «Fremd» von Andreas Schneider (*1969) beschreibt seine eigene Situation.

Werkverzeichnis
Jeremias Bucher (*1984) hinterfragt institutionskritisch die Systematik von jurierten Jahresausstellungen. Mit der Arbeit «Werkverzeichnis» erhebt er ein Produkt des Jurierungsverfahrens – das Eingabeblatt selbst – zum Kunstwerk. Patrick Steffen (*1969) nutzt den Pariser Louvre als Jagdgebiet für seine eigene Videoarbeit «Safari». Täglich strömen tausende Besucherinnen und Besucher dorthin, um die Mona Lisa von Leonardo Da Vinci zu sehen. Steffen kreiert daraus nervös-tänzelnde Paris-Trophäen gestohlener Momente.

Heimat
In der interaktiven Installation «PorZeller» bringt Livia Müller (*1991) konische Porzellankörper mit kleinen Hubmagneten zum Klingen. Die Geräusche erinnern an eine Maschinerie, an eine Fabrik und ihr Gleichschalten.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Architektur | Design, Festivals, Ausstellungen

Schweizer Design-Messe in Aarau | «in&out»Mit Wettbewerb

88 gute Gründe, um Ende Oktober nach Aarau zu kommen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Kunsthaus Baselland | Marcia Hafif

«I was experimenting. Not knowing where I was going.» Marcia Hafif
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Kunstverein Biel

Wollten Sie schon immer einen echten Jasper Johns für 50 Franken besitzen?
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Projekte

Michel Ziegler | «Mundaun» - Ein urschweizerisches Computerspiel

Der St.Galler Michel Ziegler ist dabei, ein Computergame zu schaffen, das die Schweizer Alpenwelt auf bisher kaum gesehene Art in Szene setzt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Festivals, Ausstellungen

Arbonale 2017 | KlangSkulpturenFestival

An der 3. Arbonale wird das Publikum aufgefordert spielend neue Klänge zu erhorchen.
Mehr
Kunst-Szene, Ausstellungen

Halle 53 Winterthur | Jungkunst 2017

Warum nicht die alten Boyband- und Tarantino-Poster an der Wand endlich mal durch gute Kunst ersetzen?
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

Dokumentarfilm | Trading Paradise

Mehr

Spielfilm | Rodin

Mehr

Spielfilm | Jugend ohne Gott

Mehr

Kanal K | 30 Jahre - Jubelfest

Mehr

Skandal-Spielfilm | «Rester vertical»

Mehr

100 Jahre Kunstfreunde Zürich | Neue Leitung, neue Werke

Mehr